Stars 17.05.2018

Jada Pinket-Smith: "Ich lag da und wollte sterben"

© Bild: APA/AFP/CHRIS DELMAS

Die Schauspielerin gesteht, wie schwer es für sie war, ihre Karriere für ihr Leben als Ehefrau und Mutter hintanzustellen.

Ihr Ehemann Will Smith zählt zu den erfolgreichsten Schauspielern Hollywoods. Sie selbst verzichtete ihrer Familie zuliebe auf eine große Karriere. Nun sprach Jada Pinkett-Smith offen wie nie über diese Entscheidung.

Offene Worte

In ihrer Facebook-Show "Red Table Talk" sprach die 46-Jährige über persönliche Krisen. Die zweifache Mutter erzählte über den Tod ihrer guten Freundin, die an Krebs starb, und darüber, wie schlecht es ihr ging, nachdem ihr Freund Tupac Shakur erschossen wurde.

Gefragt, was ihr größter Verlust sei, antwortete Pinkett-Smith aber: "Den Verlust von mir selbst. Wenn du erkennst, dass du dich selbst verloren hast, ist das verheerend. Du stellst dir die Frage: Wie finde ich mich wieder?" Sie selbst habe diese Erfahrung gemacht. "Ich war quasi verblüht, rollte mich wie ein Ball zusammen und wollte einfach nur sterben."

Es sei für sie immer schwieriger geworden, ihre Karriere zu managen, für ihre Kinder da zu sein und an ihrer Ehe zu arbeiten. Schließlich stellte sie ihre beruflichen Ambitionen hintan.

"So ist mein Leben seit 20 Jahren. Ich kämpfe und baue etwas auf. Meine Karriere aufzugeben, um meine Kinder groß zu ziehen, war ein sehr großer Kampf für mich", gestand sie ehrlich, erklärte aber: "Ich liebe meine Familie, versteht das nicht falsch. Daran würde ich nichts ändern. Aber irgendwo auf dieser langen Reise habe ich mich auch verloren."

Jada Pinkett-Smith ergatterte 1990 ihre erste Rolle in der Serie "True Colors" und war danach in einer Reihe TV-Serien und Sitcoms zu sehen, bevor ihr 1994 mit der Action-Komödie "A Low Down Dirty Shame" der Sprung auf die Kinoleinwand gelang. Mit der Metal-Band "Wicked Wisdom" trat sie ab 2002 außerdem als Sängerin auf. Zudem gründete sie eine eigene Music Company sowie ein Mode-Label. Jada Pinkett-Smith ist seit 1994 mit Will Smith verheiratet. Die beiden haben zusammen Sohn Jaden und Tochter Willow.

 

( kurier.at , spi ) Erstellt am 17.05.2018