Stars
16.03.2018

Isabelle Huppert: Die große Geheimnisvolle

Die französische Schauspielerin ist 36 Jahre verheiratet und stellt ihre Kinder über die Karriere.

Kühl und distanziert – so kennt man die französische Schauspielerin Isabelle Huppert. Bis zu ihrem 65. Geburtstag am 16. März schaffte es der Leinwandstar, das Privatleben weitestgehend aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Sie lebt ganz nach dem Prinzip, dass sie keine Lust hätte, von sich zu erzählen. So weit so gut, einiges ist aber natürlich trotz dieser Einstellung und Haltung durchgesickert.

Kinder vor Karriere

Huppert ist seit 36 Jahren mit dem Regisseur und Produzenten Ronald Chammah (67) verheiratet und hat mit ihm drei Kinder: Lolita (34), Lorenzo (32) und Angelo (20). Erst kürzlich plauderte ihr mittlerer Sohn, Lorenzo, mit der französischen Zeitschrift Gala über Privates. "Ich hatte nicht den Eindruck, dass meine Mutter ein anderes Leben als andere Mütter gehabt hat. Sie hat mich sehr beschützt und dafür gesorgt, dass ich ein normales Leben habe, so wie alle Klassenkameraden."

Auch Mélita Toscan du Plantier (Witwe von Daniel Toscan du Plantier, dem ehemaligen Partner von Huppert) erzählte: "Isabelle kann mit den bedeutendsten Regisseuren dieser Welt gerade am Telefon im Gespräch sein. Für ihre Kinder unterbricht sie sofort."

Mehr als 100 Filme hat sie schon gedreht, darunter auch "Die Klavierspielerin" mit dem österreichischen Regisseur Michael Haneke.

Mit ihrer Tochter Lolita stand sie schon für einige Produktionen vor der Kamera. Auch mit ihrem Mann drehte sie den Film "Milan Noir". Für ihre Performance in "Elle" bekam sie einen Golden Globe.