John Cusack ging auf die Straße

© APA/AFP/JOHN MACDOUGALL

Stars
06/01/2020

Hollywood-Star John Cusack wurde bei Floyd-Demo von Polizisten bedroht

Der Schauspieler twitterte, dass Polizisten mit Schlagstöcken auf ihn zukamen und sein Fahrrad demolierten.

von Lisa Trompisch

Zahlreiche Prominente beteiligen sich an den Protesten, die nach dem gewaltsamen Tod von George Floyd durch einen Polizisten, in ganz Amerika stattfinden.

So auch Hollywod-Star John Cusack, der sich den Demonstranten in Chicago anschloss. Er filmte und stellte das Video auf Twitter. Und da schrieb er auch, dass er von Polizisten bedroht wurde.

"Die Cops mochten es nicht, dass ich das brennende Auto filmte, also kamen sie mit Schlagstöcken auf mich zu", twitterte er. Sie hätten dann auf sein Fahrrad eingeschlagen. Cusack sei auch mit Pfefferspray bedroht worden, erzählt er.

Der Schauspieler wäre "sehr überrascht", wenn die Proteste nur ein paar Tage dauern würden. "Dies könnte der Beginn des Endes von Trumps abscheulicher Ära sein - Gott sei Dank - es fühlt sich an, als würden sich viele Wutausbrüche hier zuspitzen - eine Welle, die ihren Höhepunkt erreicht."

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.