© Universal Music/Lina Tesch

Stars
10/03/2021

Prominente gratulieren Helene Fischer zur Schwangerschaft, ein Kommentar irritiert

"Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht", schrieb Fischer auf Instagram, ohne die Baby-News formell zu bestätigen.

Sängerin Helene Fischer hat sich am Samstag nach Medienberichten über eine Schwangerschaft bei Instagram geäußert. "Wir sind schon seit längerem überglücklich darüber und mir geht es fantastisch. Denn ich kann voller Stolz sagen: Ich freue mich auf die Zeit, die vor uns steht. Ein überwältigendes und einzigartiges Gefühl. Ich sende euch viel Liebe und danke euch allen für die netten Worte und Glückwünsche!", schrieb sie  auf Instagram, ohne eine Schwangerschaft zu bestätigen.

"So schön meine derzeitige Verfassung auch ist, hätten wir gerne noch etwas länger gewartet, bis diese Nachricht die Öffentlichkeit erreicht." Sie bitte darum, dass in der nächsten Zeit ihre Privatsphäre beachtet und respektiert werde. Die 37-Jährige hatte ihre Beziehung zu dem Akrobaten Thomas Seitel (36) im Dezember 2018 öffentlich gemacht. RTL und Bild hatten am Donnerstag über eine Schwangerschaft der Popsängerin berichtet.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Fans und Promis freuen sich mit Fischer

Zahlreiche Fans gratulierten Fischer. Model Barbara Meier kommentierte das Posting schlicht mit drei roten Herz-Emojis. "Was für eine wundervolle Nachricht. Gottes Segen für dich und deine Familie. Das wird die schönste Zeit eures Lebens", so Sänger Giovanni Zarrella. "Ach du! Alles Gute für euch!", schrieb die österreichische Musikerin Ina Rregen.

Ein Kommentar von Schauspielerin Jasmin Tawil schien einigen Fans sauer aufzustoßen: "Die Menschen wollen sich einfach nur mitfreuen! Niemand jagt niemanden und man sollte sich freuen, dass es Paparazzis gibt. Denn genau das gehört auch zum Erfolg als Sängerin wie Schauspielerin dazu. Wer mit der Öffentlichkeit in solch einer Größenordnung sein Geld verdient, sollte auch bereit sein, solche freudigen Ereignisse zu teilen. Alles Gute! Und das ist nur meine Meinung", schrieb sie.

Eine Position, die viele nicht nachvollziehen können: "Eine Schwangerschaft ist etwas unglaublich Privates und muss nicht in die Öffentlichkeit, besonders nicht unfreiwillig!", konterte eine Nutzerin Tawil.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.