© APA/AFP/POOL/CHRIS JACKSON

Stars
11/13/2019

Harry und Meghan werden Weihnachten nicht mit der Queen verbringen

Der jährlichen Familienfestivität auf Sandringham Castle entziehen sich die Sussexes, um "ihre Batterien aufzuladen", heißt es.

Weihnachten mit der Familie ist meistens eines: Vertraut und besinnlich oder zerstritten und anstrengend. Und bei der Royal Family dürfte nach dem ganzen Medien-Trubel um Herzogin Meghan (38) und Prinz Harry (35) momentan eher zweiteres zutreffen. Berichten zufolge haben sich die Sussexes deswegen entschieden, die Feiertage nicht mit Queen Elizabeth (93) und den restlichen Windsors auf Sandringham Castle zu verbringen. Und das, obwohl Harry die Festivitäten dort erst einmal verpasst hat - als er 2012 in Afghanistan diente.

Eine sechswöchige Pause hatte das Paar bereits im Vorfeld angekündigt. Thanksgiving wollen sie mit Meghans Mutter Doria Ragland (63) in den USA verbringen. Eigentlich ging man davon aus, dass sie für die Weihnachtstage zurückkehren, doch nun verriet ein royaler Insider der Sun: "Sie brauchen ein wenig Zeit, weg vom Hof, um ihre Batterien aufzuladen und Pläne für das nächste Jahr zu machen."

Queen verletzt?

Was die Queen davon hält, ist natürlich nicht bekannt. Royal-Expertin Ingrid Seward ist sich in der DailyMail allerdings sicher, dass die Monarchin, selbst wenn sie verletzt sein sollte, viel zu "gnädig" ist, um das zu zeigen. Dabei ist es schon das zweite Familienevent, dass Meghan und Harry (mit Archie als Ausrede) sausen lassen: Dem jährlichen Sommerurlaub auf Balmoral waren sie ebenfalls ferngeblieben. Herzogin Kate (37) und Prinz William (37) hingegen reisen mit ihrer dreiköpfigen Rasselbande überall hin, wenn Elizabeth einlädt.

Ob die Sussexes Weihnachten nun in Meghans Heimatstadt Los Angeles verbringen, oder doch in Ruhe auf Frogmore Cottage bleiben, ist nicht bekannt.