Kanye West

Kanye West will US-Präsident werden

© Evan Agostini/Invision/AP / Evan Agostini

Stars
11/09/2019

Große Pläne: Kanye West will der nächste US-Präsident werden

Nach Gründung einer eigenen Kirche will Kanye West nun einen anderen Namen annehmen und US-Präsident werden.

von Stefanie Weichselbaum

Na, da hat sich jemand aber einem Sinneswandel unterzogen. Im Juni dieses Jahres sagte US-Rapper Kanye West im Interview mit Talkmaster David Letterman noch ganz überzeugt, dass er noch nie in seinem Leben gewählt habe. Nun lässt er erneut aufhorchen, indem er verkündet, dass er 2024 für das Amt des US-Präsidenten kandidieren will. Beim Fast Company Innovation Festival in New York kündigte er dies an.

"Wenn ich 2024 für das Präsidentenamt kandidiere, würde ich so viele Jobs schaffen." Diese Aussage sorgte im Publikum für Gelächter, das er gleich konterte. Sie sagen, Kanye ist verrückt - aber einer von drei Afroamerikanern sitzt im Gefängnis und all die Promis sind auch im Gefängnis, weil sie sich vor Angst nichts zu sagen trauen."

Zuvor wurde Kanye West immer wieder als Trump-Sympathisant gesehen - überhaupt nach seinem skurrilen Auftritt im Weißen Haus. Jetzt erklärte er aber, dass er dies nur tue, um die Demokraten zu ärgern. "Es war ein Scherz Gottes gegenüber allen Liberalen, eine rote Kappe aufzusetzen."

FILES-US-ENTERTAINMENT-MUSIC-POLITICS-KANYE

Für Bescheidenheit war der Ehemann von Reality-TV-Star Kim Kardashian noch nie bekannt. Nun treibt er sein überbordendes Selbstbewusstsein aber auf die Spitze. Für ein Jahr will er sich umbenennen in Christian Genius Kanye Billionaire West. Erst vor kurzem sagte er in einem Interview mit "Apple Music Beats 1", dass er "ohne Frage und ohne Zweifel der größte Künstler der menschlichen Existenz" ist.