Stars
26.07.2018

Gewichtsachterbahn: Für die Rolle durch dick und dünn

Sich für eine Filmrolle anzufuttern ist eine Sache, diese aber schon kurz darauf wieder komplett zu verlieren, eine andere.

Christian Bale gehört zusammen mit Robert De Niro, Tom Hardy und Jared Leto wohl zu jenen Schauspielern mit den extremsten Gewichtsverlusten für eine Filmrolle. Für seine Rolle als US-Politiker "Dick Cheney" in "Backseat" hat der Charakterdarsteller erneut ordentlich zugenommen. Sieben Jahre zuvor hatte Bale für die (in einer Nebenkategorie) oscarprämierte Rolle in "The Fighter" bis auf die Knochen abgenommen. 2005 musste er für seinen muskulösen Körper in " Batman Begins" jede Menge Muskelmasse rauftrainieren, nachdem er ein Jahr zuvor für "The Machinist" ganz extrem abgenommen hatte.

Doch nicht nur Bale ging für seine Rollen durch dick und dünn. Kollege Matt Damon hat für seinen Science-Fiction Thriller "Elysium" bis zu vier Stunden täglich trainiert, um sich in Form zu bringen. Für seinen Film "Der Informant" legte Damon mehr als 30 Pfund zu: "Ich habe einfach alles gegessen, was ich gesehen habe," so Damon nach Ende der Dreharbeiten.

Auch Charlize Theron nahm für ihre Rolle als Serienmörderin Aileen Wuornos in "Monster" ordentlich an Gewicht zu. Bereits bei der darauffolgenden Oscarverleihung, wo Theron mit einem Goldjungen gewürdigt wurde, sah man die Schauspielerin wieder komplett rank und schlank. Als Kriegsberichterstatter im Film "Triage" hungerte sich der irische Schauspieler Colin Farrell um ganze 25 Pfund (etwas mehr als 11 Kilo) runter. Monate darauf hatte Farrell das verlorene Gewicht dank Guinness wieder auf den Rippen. Für die Rolle eines Aidskranken hungerte sich Hollywoodbeau Matthew McConaughey ebenfalls bis auf die Knochen runter.

Auch für Tom Hanks hat sich die extreme Gewichtsabnahme zum Aidsdrama "Philadelphia" (1994) und dem Inselepos "Cast Away" (2001) gelohnt. Für seine Rolle als Sterbenskranker Andrew Beckett erhielt er den Oscar, für seine Darstellung in "Cast Away" wurde er zumindest für einen Oscar nominiert. Doch eine gilt, obwohl sie im Vergleich zu ihren Kollegen, relativ wenig zu- und abnehmen musste, nach wie vor als Inbegriff des Gewicht-Jojos: Renée Zellweger alias "Bridget Jones", die immerhin so diszipliniert trainiert hat, dass sie bereits bei Ende der Dreharbeiten mit elf Kilo weniger wieder gertenschlank war.

Hier die zehn extremsten Rekorde der Gewichtsachterbahn:

1. Christian Bale:

Rolle: "Batman Begins"
Gewichtszunahme: 50 Kilo innerhalb von fünf Monaten nach dem Dreh von "The Machinist", für den er zuvor 28 Kilo abgenommen hatte.
Methode: Intensives Muskeltraining mit einem Personal Trainer und eine gesunde Ernährung (gerüchteweise sollen auch Steroide im Spiel gewesen sein).
Sein Statement: "Wenn ich von einer Rolle besessen bin, tue ich alles, was nötig ist."

2. Renée Zellweger:

Rolle: pummelige Singlefrau "Bridget Jones"
Methode: 4000 Kalorien pro Tag                                                                                                                                                                                                                                                                   Gewichtszunahme: 12 Kilo (die bis zur Oscarverleihung wieder komplett herunten waren)
Auszeichnung: Zellwegers Entscheidung, sich für den Film einige Kilos mehr anzufuttern bescherte ihr eine Oscar- sowie Golden Globe-Nominierung.

3. Matt Damon:

Rolle: CIA-Informant Mark Whitacre in "Der Informant"                                                                                                                                                                                                                                                             Gewichtszunahme: 15 Kilo
Methode: Bier, Riesen-Menüs bei McDonald's plus Doritos-Chips
Sein Statement: "Ich fühlte mich wie im Himmel."

4. Tom Hanks:
Rolle: Chuck Noland, ein gestrandeter FedEx-Manager in "Cast Away"
Gewichtszu- und abnahme: 20 Kilo
Fakt: Nach den ersten Szenen mit dem wohlgenährtem Tom Hanks wurde der Dreh gestoppt, damit er sich für den abgemagerten Gestrandeten runterhungern konnte.
Auszeichnung: Tom Hanks wurde für den Oscar als Bester Hauptdarsteller nominiert und gewann den Golden Globe in derselben Kategorie. Hanks nimmt seither aus gesundheitlichen Gründen Abstand zu solch extremen Rollen.

5. Charlize Theron:

Rolle: Serienmörderin Aileen Wuornos in "Monster"                                                                                                                                                                                                                                              Gewichtszunahme: 15 Kilo  (sah bereits zur Oscarverleihung wieder wie zuvor aus)                                                                                                          

Methode: Jede Menge Donuts                                                                                                                                                                                                                                                                        Auszeichnungen: Ein Oscar, ein Golden Globe und ein Silberner Bär.

6. Elizabeth Taylor

Rolle: Martha in "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?"                                                                                                                                                                                                                                       Gewichtszunahme: 15 Kilo
Auszeichnung: Ein Oscar und ein Golden Globe als beste Hauptdarstellerin
Anekdote: Um die Kilos wieder runterzukriegen, hängte sich Taylor zur Motivation ein Foto von ihr mit Übergewicht an den Kühlschrank. Das soll angeblich Wunder bewirkt haben.

7. Tom Hardy

Rolle: Gewalttätigster Gefängnisinsaße Großbritanniens in "Bronson"
Gewichtszunahme: Zwischen 25 und 50 Kilo - die genaue Zahl ist nicht bekannt

8. Jennifer Hudson:

Rolle: "Dreamgirls"
Gewichtsabnahme: Die Sängerin verlor nach ihrer Oscarrolle in wenigen Monaten satte 27 Kilo, bis heute sogar insgesamt 40, trotz der Geburt ihres Sohnes David
Methode: Ein Weight-Watchers-Programm, Laufband und Basketball

9. Jared Leto:

Rolle: Mark Chapman in "Chapter 27 - Die Ermordung des John Lennon"
Gewichtszunahme: Über 30 Kilo                                                                                                                                                                                                                                                                             Methode: Pizza zum Abendessen, dazu geschmolzenes Schokoladeneis, Olivenöl und Soja
Folgen: Die vielen Kilos verlor Jared Leto nach den Dreharbeiten in kürzester Zeit wieder, seither leidet er jedoch an Gicht. Einen Oscar gab es dafür auch nicht.
 

10. Robert De Niro:

Rolle: Boxer Jake La Motta in "Wie ein wilder Stier"
Gewichtszunahme: 30 Kilo in vier Wochen
Methode: viele Mahlzeiten und ein Frankreichaufenthalt mit diversen Restaurantbesuchen
Auszeichnung: Ein Oscar und ein Golden Globe.