© HBO

Stars
02/02/2021

Game of Thrones: Statt Emilia Clarke hätte eigentlich sie Daenerys Targaryen spielen sollen

Statt Emilia Clarke hätte eine andere Schauspielerin die Rolle der Drachenkönigin in "Game of Thrones" übernehmen sollen.

Durch ihre Rolle als Daenerys Targaryen in der Fantasy-Erfolgsserie "Game of Thrones" wurde die britische Schauspielerin Emilia Clarke weltberühmt. Um ein Haar hätte jedoch eine andere die Rolle der Drachenmutter übernommen, wie nun bekannt wird. 

Tamzin Merchant hätte statt Clarke Daenerys Targaryen spielen sollen

Ursprünglich wurde die britische Schauspielerin und Dichterin Tamzin Merchant für Clarkes Rolle gecastet. Die 33-Jährige war allerdings nur in einer nie ausgestrahlten Pilotfolge aus dem Jahr 2009 zu sehen. Von den ersten Dreharbeiten zeigte sich Merchant jedoch alles andere als begeistert, weswegen sie in weiterer Folge von den Produzenten der Serie ersetzt wurde.

In einem Interview mit Entertainment Weekly gab Merchant jetzt zu, bereits im Vorfeld ein schlechtes Bauchgefühl gehabt zu haben und deswegen vorzeitig ausgestiegen zu sein.

Einige "sehr überzeugende Leute" hätten sie jedoch dazu animiert, es wenigstens einmal zu versuchen. "Ich habe mich dann nackt und voller Angst in Marokko auf einem Pferd reitend wiedergefunden, das definitiv mehr Spaß bei der Sache hatte als ich", erinnert sich die Britin an die für sie äußerst unangenehmen Dreharbeiten, zu deren Zeitpunkt sie gerade einmal 21 Jahre alt war.

Zudem habe die Chemie zwischen ihr und Khal-Drogo-Darsteller Jason Momoa nicht gestimmt, weswegen die Produzenten eine andere Schauspielerin für ihren Job suchten. Dass sie das Handtuch schmiss, bereut Merchant aber offenbar nicht. Im Gegenteil. Es sei eine "Lehrstunde" für sie gewesen, sich nicht mehr ausschließlich auf die Meinung anderer zu verlassen und stattdessen auf ihr eigenes Bauchgefühl zu hören.

"Wenn mein Bauch mir sagt, dass ich mich nicht darauf freue, eine Geschichte zu erzählen, dann sollte ich nicht versuchen, mich dafür zu begeistern, nur weil andere Menschen mir sagen, dass ich das tun sollte", so die Britin.

Es sei nicht ihre Bestimmung gewesen, die Rolle der Daenerys Targaryen zu verkörpern. Umso mehr schätze sie ihre Kollegin Emilia Clarke dafür, eine derart "ikonische Figur" in der Fantasy-Saga kreiert zu haben.

Wer ist Tamzin Merchant?

Die 1987 in Haywards Heath, West Sussex, geborene Merchant verbrachte einen Teil ihrer Kindheit in Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Zweimal brach sie geplante Universitätsbesuche zu Gunsten ihrer Schauspielkarriere ab.

Seit September 2007 ist Merchant Studentin am Homerton College an der University of Cambridge. Zu sehen war sie unter anderem in ihrer Nebenrolle als Georgiana Darcy in der Jane-Austen-Romanverfilmung "Stolz und Vorurteil". Ab dem Ende der dritten Staffel wurde Merchant in der Fernsehserie "Die Tudors" für die Rolle von Catherine Howard – der fünften Frau von König Heinrich VIII. – besetzt. Außerdem verfasst Merchant, die sich auch für wohltätige Zwecke stark macht, eigene Gedichte - zu ihren bekanntesten lyrischen Texten gehört "Ode to a Toilet".

Privat war sie zwei Jahre mit dem Schauspielkollegen Freddie Fox liiert. Die Beziehung endete 2013.

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.