Stars
03.10.2018

Freunde besorgt um Lindsay Lohans Geisteszustand

Nach Lohans verstörendem Ausraster in Russland, zeigen sich Freunde und Familie alarmiert.

Vor zwei Tagen machte Lindsay Lohan mit einem verstörenden Video auf sich aufmerksam. Die Schauspielerin filmte sich live dabei, wie sie versuchte, einer obdachlosen Familie die Kinder wegzunehmen und diese sogar des Menschenhandels bezichtigte. Nun zeigen sich Freunde der 32-Jährigen besorgt um ihren Geisteszustand.

Lohan will obdachloser Familie Kinder wegnehmen

In dem Video hatte die Schauspielerin, die gerade in Moskau unterwegs war, einer obdachlosen, vierköpfigen Familie ein Hotelzimmer für die Nacht angeboten.

Zu hören ist, wie Lohan sagt: "Hallo alle zusammen. Ich möchte euch einfach nur eine Familie zeigen, die ich getroffen habe. Eine Flüchtlingsfamilie aus Syrien, um die ich mir wirklich Sorgen mache. Sie brauchen wirklich Hilfe."

Der "Mean Girls"-Star richtete sich dann direkt an die Kinder: "Wollt ihr mit mir kommen? Kommt mit mir, ich passe auf euch auf. Wollt ihr in einem Hotelzimmer übernachten? Wollt ihr Filme anschauen? Es wäre so cool, einen Film auf einem Fernseher oder Computer anzusehen."

Nachdem die Eltern sich weigerten, Lohan ihre Kinder zu überlassen, rastete die Schauspielerin aus und warf der Mutter vor, ihren Nachwuchs zu misshandeln: "Du solltest deine Kinder nicht auf dem Boden schlafen lassen. Du solltest eine hart arbeitende Frau sein und du solltest alles tun, was in deiner Macht steht, um deinen Kindern zu helfen, damit sie ein besseres Leben haben. Wenn jemand ihnen ein Zuhause und ein Bett anbietet, wie ich in diesem Moment, dann solltest du das annehmen. Sie werden zu dir zurückkehren."

Die Familie versuchte zunächst, sich von der Schauspielerin zu entfernen. Lindsay Lohan kommentierte dies mit dem Vorwurf: "Schaut, was passiert. Sie handeln mit Kindern. Ihr macht die arabische Kultur damit kaputt."

Daraufhin eskalierte die Situation: Die Mutter ging auf Lohan los und versuchte sie auf den Boden zu werfen. Diese reagierte mit: "Ich bin schockiert."

"Sie ist für alle um sich herum ein echter Albtraum"

Nach dem Vorfall zeigen sich Freunde und Familie alarmiert. Laut TMZ soll LiLos Umfeld sie anflehen, in die USA zurückzukommen. Ein guter Freund soll der strauchelnden Schauspielerin, die in der Vergangenheit immer wieder Probleme mit Drogen und Alkohol hatte und derzeit auf Mykonos lebt, zudem angeboten haben, sie nach Cincinnati (Ohio) zu holen. Dort herrsche nämlich Paparazzi-Verbot und ihre Freunde könnten sie besser im Auge behalten.

"Sie ist für alle um sich herum ein echter Albtraum", zeigt sich ein Vertrauter besorgt.

Dessen nicht genug: Freunde befürchten, Lohan könnte wieder Kontakt zu ihrem Ex, dem millionenschweren Russen Egor Tarabasov haben, der aber kein guter Umgang für sie sein soll und ihr gegenüber in der Vergangenheit bereits handgreiflich wurde.

Ein Umzug in die USA würde wohl das Ende von Lindsay Lohans neuer Show bedeuten. Aktuell ist die Schauspielerin nämlich damit beschäftigt, eine neue Reality-Show in ihrem Beach Club in Mykonos zu drehen.