© RGE-Press/Eckharter

Supernackt
11/03/2012

Fifi Pissecker: "Ich strippe gleich zwei Mal"

Für sein neues Programm "Supernackt" nimmt sich der um zehn Kilo erschlankte Schauspieler kein (Feigen-) Blatt vor den Mund.

von Marion Hauser

Nichts ist derzeit so anziehend wie das Ausziehen. Der königliche Nackedei Prinz Harry sorgte mit seinem Strip-Billard für einen Skandal royal, der entblößte Leib eines Salzburgers soll Besucher zur Ausstellung "Nackte Männer" ins MuseumsQuartier locken und die Einladung zu Fifi Pissecker s neuem Solo "Supernackt" (Premiere war gestern Abend im Stadttheater Walfischgasse ) hält, was sie verspricht. "Ja, ich zieh’ mich aus."

Drei Monate brachte er gemeinsam mit Personal-Trainerin Susanne Hoffmann seinen Körper im Perchtoldsdorfer Studio in Form – man ist geneigt, das Prädikat "Luxus" voranzustellen. Nicht das erste Mal, dass Pissecker Method-Acting betreibt: "Beim ,Trautmann" hab’ ich einen Boxer gespielt und dafür Boxen gelernt, für mein letztes Kabarett marschierte ich 700 Kilometer den Jakobsweg und für den alternden Stripper, den ich nun gebe, habe ich in drei Monaten zehn Kilo durch Ernährungsumstellung und hartes Training abgenommen sowie Choreografie-Unterricht genommen."

Den gesamten ersten Teil ist Fifi alias Mike Lechner mit nacktem Oberkörper zu sehen. Es ist mehr oder weniger dessen letzter Strip. "Zuerst zeige ich viel Haut, im zweiten Teil dann viel Seele. Er strippt also gleich zwei Mal." Wer er? Der Mike oder der Fifi? "Das Programm birgt viel Autobiografisches in sich, nur lasse ich meine Erfahrungen halt von dieser Figur Mike erzählen."

Die aktuelle Aufregung um den "Johannes eines Mannes" versteht der Schauspieler gar nicht. Die Plakate zur Ausstellung im MQ mussten das "beste Stück" der drei Fußballer mit schwarzen Balken verdecken, ein Prinz, der der Freikörperkultur frönt – was soll’s. Fifi: "Ich versteh’s auch nicht. Haben wir keine anderen Sorgen? Privat würde ich mich aber nie nackt zeigen."

Und was sagt die Frau, die ihn als Einzige privat nackt sehen darf? "Es hat ihr irrsinnig gut gefallen. Wenn du weißt, wie es im Herzen eines Menschen ausschaut, ist es egal, wie sich der beruflich präsentiert."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.