Stars 21.12.2012

Fast ganz natürlich blond

Barbara Obermeier folgt Ober-Blondine Reese Witherspoon

Noch trägt sie Sutane, ab 1. Jänner dann Chihuahua. Barbara Obermeier steht noch bis Silvester als Schwester Mary Robert in „Sister Act“ auf der Bühne des Ronacher, ab 21. Februar spielt sie im selben Haus jene Rolle, die Reese Witherspoon einst so berühmt werden ließ – die Elle Woods in „Natürlich blond“.

Der KURIER traf die Bayerin beim Foto-Shooting für das Plakat, das aufgrund ihres tierischen Partners gar nicht so einfach war. Barbara Obermeier: „Der kleine Uno war arm, den ganzen Tag Blitzlicht und Windmaschinen, aber wir haben das gut hinbekommen.“ Während Barbara privat ihrem Freund Marcus, der in der Filmbranche tätig ist, treu bleibt, wechselt sie die Show-Hündchen wie die Unterwäsche.

Bei der Pressekonferenz im November wurde eigens der „Brutus“ (so heißt Elles Hünchen im Stück) aus der Londoner Produktion eingeflogen, denn Barbara zeigte mit ihm schon ein paar Nummern aus dem Musical. Beim anschließenden ersten Foto-Termin mit der Presse schleppte sie Justin mit und für das offizielle Plakat lernte sie nun Uno kennen. „Aber es ist egal, wie die Hunde heißen, sie reagieren eigentlich alle nicht auf Namen, sondern eher auf Zeichen.“

Dass sie nun auf den Hund gekommen ist, freut die Sängerin sehr, denn: „Meine Eltern wollten nie, dass wir Tiere haben. Ich wollte aber immer schon einen Hund haben, aber mit meinem Beruf war das nie vereinbar.“

Nach der letzten „Sister Act“-Vorstellung am 31.12. fangen die Proben für „Natürlich blond an“. Wie Obermeier die Rolle anlegen wird? „Ich kaufe jetzt schon privat pinke Sachen und werde im Stück Perücke tragen, obwohl ich fast echt blond bin.“
 

( Kurier ) Erstellt am 21.12.2012