Stars
02.04.2018

Butler enthüllt: Diana hatte Affäre mit diesem Rockstar

Dianas ehemaliger Butler Paul Burrell soll den Musiker "in den Kensington Palast eingeschmuggelt" haben.

Offenbar hat Lady Dianas ehemaliger Butler Paul Burrell erneut Details über das Liebesleben der Prinzessin ausgeplaudert: Zumindest behauptet Lisa Oldfield, die Ehefrau des australischen Ex-Politikers David Oldfield, Dianas Ex-Angestellter habe ihr während ihrer gemeinsamen Zeit im australischen Dschungelcamp anvertraut, dass die britische Prinzessin eine Affäre mit Rockstar Bryan Adams gehabt habe.

Diana: Heimliche Treffen mit Bryan Adams?

Über eine angebliche Romanze des Musikers und der Prinzessin, die sich 1996 nach Dianas Scheidung von Prinz Charles abgespielt haben soll, wurde in der Vergangenheit bereits viel spekuliert. Auch Dianas Ex-Butler habe sich nun damit gebrüstet, dass er den Musiker für heimliche Treffen mit er Prinzessin in den Palast eingeschleust habe.

"Ja, Diana und Bryan Adams hatten Mitte der 90er was am Laufen", erzählte der "Real Housewives of Sydney"-Star zu Gast in der Radioshow "Celeb HQ".

"Offenbar hatte Paul die Aufgabe, ihn im Kofferraum seines Autos in den Kensington Palast zu schmuggeln", behauptete Oldfield weiter, die zusammen mit Burrell in der diesjährigen der Staffel von "I'm A Celebrity... Get Me Out Of Here! Australia" teilgenommen hat.

Bryan Adams

Dianas Ex-Butler hatte bereits in seinem Buch "A Royal Duty" über angebliche Liebeleien der 1997 verstorbenen Prinzessin ausgepackt: So habe Diana laut Burrell unter anderem auch Affären mit einem Hollywoodschauspieler, einem Autor, einer Sportlegende, einem Musiker, einem Politiker, einem Anwalt, einem Unternehmer und einem Milliardär gehabt.

Auch den Herzchirurgen Hasnat Khan soll Diana gedatet haben. Der Affäre sei das vermeintliche Verhältnis mit Adams vorangegangen. Die Prinzessin soll den Sänger aber bereits 1986 bei einem Konzert in Vancouver kennengelernt haben. Adams habe Charles' Frau angeblich so sehr bewundert, dass er ihr sogar den Song "Diana" gewidmet hat.

Harry nicht Charles' Sohn?

Während seiner Teilnahme in der australischen Version des Dschungelcamps sprach Burrell auch über die hartnäckigen Gerüchte, dass Dianas ehemaliger Reitlehrer James Hewitt der eigentliche Vater von Prinz Harry sein soll.

"Diana kannte Hewitt nicht, als Harry zur Welt kam", stellte der Ex-Butler klar. "Das ist eine Tatsache. Nach fünf Jahren Ehe bekam sie Harry. Und da hatte sie Hewitt noch nicht kennengelernt."