© Deleted - 1631358

Lieber Deutsch?
04/26/2016

Elyas M'Barek will kein Österreicher mehr sein

Der österreichische Staatsbürger findet es nicht gut, dass ein FPÖler vielleicht Bundespräsident wird.

In Deutschland hat er unter anderem mit der Serie "Türkisch für Anfänger" Karriere gemacht, mit dem Kinohit "Fack Ju Göhte" wurde er schließlich zum großen Star mit riesiger weiblicher Fanschar. Was die wenigsten wissen: Elyas M'Barek ist österreichischer Staatsbürger.

Nach dem ersten Wahlgang für den Bundespräsidenten will er das aber offenbar nicht mehr sein. Dass Norbert Hofer aus der FPÖ die meisten Stimmen bekommen hat, dürfte dem Schauspieler sauer aufstoßen. Auf Twitter postete er:

"Hab nen österreichischen Pass zu verschenken. Will den nicht mehr", so der in München aufgewachsene Schauspieler kurz nach Bekanntgabe der Wahlergebnisse.

Vor dem FPÖ-Sieg dachte er noch nicht daran, seine Staatsbürgerschaft zu wechseln: "Wir leben doch in der EU, weshalb sollte ich zu tausend Ämtern rennen?", erklärte M'Barek vor einiger Zeit in einem Interview. Der Schauspieler ist der Sohn einer Österreicherin und eines Tunesiers.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.