Meghan sei mit Sohn Archie überfordert, meinen Kritiker im Netz.

© AP/Andrew Matthews

Stars
07/11/2019

"Eine Schande!": Herzogin Meghan für Auftritt mit Archie gerügt

Sie könne ihren Sohn nicht einmal anständig halten, heißt es unter anderem über die frisch gebackene Mutter.

von Julia Parger

Gemeinsam mit ihrem kleinen Sohn Archie besuchte Herzogin Meghan ihren Mann Harry beim Polospiel zu wohltätigen Zwecken. Kaum veröffentlichten Medien Fotos der Veranstaltung, erntet die frisch gebackene Mutter schon harsche Kritik.

Kritik an Meghan: "Armes Baby"

Herzogin Meghan habe ihren zwei Monate alten Sohn nicht richtig gehalten, kommentierten negative Stimmen. Außerdem sehe sie unsicher aus, urteilen Meghans Kritiker im Netz.

Dort heißt es etwa: "Meghan sieht so aus, als würde sie ihn gleich fallen lassen." Ein anderer schreibt: "Sie weiß nicht einmal, wie sie ihr eigenes Baby tragen soll. Eine Schande!"

Doch das ist nicht alles, was die kritischen User bemängeln. "Sie hätte dem armen Baby einen Hut und Socken anziehen sollen", echauffierte sich eine andere Person. "Man merkt, dass sie sich nicht einmal um ihr eigenes Kind kümmern kann", stellte ein anderer Nutzer fest.

Dass Meghan ihrem Sohn immer wieder angelächelt und ihm Küsse auf die Stirn gab, bleibt dabei unerwähnt. 

"Schluss mit dem Mom-Shaming"

Unter den vielen bösen Kommentaren eilen einige User zur Verteidigung der Jungmutter. Einigen davon argumentierten, dass man sich erst daran gewöhnen müsse, wie man sein Baby am besten trage.

"Sie ist eine frischgebackene Mutter. Schluss mit dem Mom-Shaming", appelliert eine Userin. Eine weitere fügte hinzu: "Es gibt Mütter da draußen, die monatelang nicht gewusst haben, wie sie ihr Baby tragen sollen. Es ist ein Prozess, gebt ihr Zeit. Royals sind auch nur Menschen."

Meghan und Archie beim Polo: