Stars
06/05/2019

DSDS-Star Menowin Fröhlich kaum wiederzuerkennen

Dunkle Haare und gebräunter Teint - Fans wundern sich über die extreme Typveränderung des ehemaligen DSDS-Stars.

von Elisabeth Spitzer

Dunkle Haare, gebräunte Haut, dichter Bart und eine bullige Statur: Hätten Sie auf Anhieb erkannt, wer in dem weißen Hoodie steckt?

Auf einem Foto aus dem Fitnessstudio präsentiert sich Sänger Menowin Fröhlich mit einem komplett neuen Look. Auch auf einem Bild, das Fröhlich zum Vatertag gepostet hat und das ihn im Kreise seiner Familie zeigt, wirkt der Sänger deutlich verändert.

Menowin Fröhlich erklärt Typveränderung

Von seinem hellen Teint und rötlichen Haaren hat sich der Familienvater verabschiedet. Fans zeigen sich überrascht von seinem neuen Aussehen. Auf Facebook erntete der Musiker aber nicht nur positive Kommentare.

"Sei mir nicht böse, ich war Fan der ersten Stunde, aber bitte hör auf so oft auf die Sonnenbank zu gehen. Dich erkennt man ja gar nicht mehr", schreibt eine Frau unter das Familienfoto. "Alder, geh aus der Sonne, das steht dir nicht", lästert ein User. 

Inzwischen hat sich auch Menowin selbst zu seiner radikalen Typveränderung geäußert.

"Ich lasse mir meine Augenbrauen und Wimpern färben. Meinen Bart lasse ich mir färben", erklärt Fröhlich gegenüber RTL. "Und ich gehe ins Solarium, wenn es kalt ist, wenn’s warm ist, gehe ich in die Sonne."

Auch, wenn es den Anschein macht: Seine Haare färbt er nicht. "Da ist einfach nur Haarwachs und Haarlack drin", so der ehemalige DSDS-Star.

Auch für seine Gewichtszunahme hat Fröhlich eine Erklärung: "Als ich aufgehört habe, blöde Sachen zu mir zu nehmen, ist es so gewesen, dass die Gewichtszunahme extrem war", sagte er, in Anspielung an seine Drogenvergangenheit.

Die zusätzlichen Kilos wolle er aber noch loswerden. "Das einzige, was mich wirklich stört, ist mein Gewicht. 95 Kilo oder 90 Kilo wäre schon so mein Wunschding", verrät er und gesteht weiter:  "Ich lege schon großen Wert auf mein Äußeres, damit man auch nach Außen sieht, dass es mir besser geht als damals."

Neuanfang nach Drogensucht

2010 wurde Fröhlich bei "Deutschland sucht den Superstar" Zweiter. Danach sorgte er immer wieder für Negativ-Schlagzeilen: Alkoholprobleme, Drogensucht, Körperverletzung, Kreditkartenbetrug und schließlich Gefängnis dominierten das Leben des inzwischen 31-Jährigen. 2017 wurde der Musiker wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu einem Jahr Haft ohne Bewährung verurteilt. Schließlich ließ er sich in eine Entzugsklinik einweisen. Sein Leben hat Fröhlich inzwischen wieder im Griff: Mittlerweile ist er mit seiner Lebensgefährtin Senay und seinen fünf Kindern glücklich.

"Mein Leben ist heute definitiv besser als es vorher war. Ich nehme seit meinem Entzug keine Drogen mehr", erzählte er vergangenes Jahr gegenüber bild.de.

Zum Vergleich: So sah Menowin Fröhlich vergangenes Jahr noch aus: