Stars
07.08.2017

Drogen-Rückfall? Der tiefe Fall von Matthew Perry

Alle jüngsten TV-Projekte des "Friends"-Stars floppten. Jetzt soll Matthew Perry wieder zur Flasche gegriffen haben.

Schon seit einigen Wochen, wird gemunkelt, Serien-Star Matthew Perry sei wieder dem Alkohol verfallen, der ihn schon in den 90er Jahren erheblich zu schaffen machte. Im Juli zeigten Paparazzo-Fotos den Schauspieler extrem aufgedunsen.

Das Klatschblatt 'National Enquirer' lässt nun einen Freund des Stars zu Wort kommen, der sich zum angeblich kritischen Gesundheitszustand von Perry äußert: "Matt hat ein paar wirklich harte Schläge in den vergangenen Jahren einstecken müssen - er zerbricht an dem Druck."

Beruflich ging es nach dem Aus von Friends und seinem einzigen Filmhit "Keine halben Sachen" tatsächlich nicht wirklich voran. Drei Serien wurden wegen schlechter Quoten eingestellt, in denen er die Hauptrolle übernahm. Zudem bekam sein Theaterstück 'The End Of Longing' keine guten Kritiken.

Der Freund weiter: "Er kümmert sich nicht um sich selbst und lässt sich gehen." Andere Freunde von Perry aber erklären, er sei nicht rückfällig geworden und nehme weder Drogen noch trinke er Alkohol. Der Insider aber will wissen: "Aber er hat viele seiner ältesten Freunde im vergangenen Jahr vergrämt, was er zur Zeit seiner schlimmsten Abhängigkeit auch getan hat."