Barbara Eden feiert ihren 90. Geburtstag

© APA/dpa

Stars
08/23/2021

Die "Bezaubernde Jeannie" wird 90: Barbara Eden war nicht nur im Paradies

Die blonde Beauty verdrehte die Männeraugen, gewann die Fan-Herzen und verlor zwei Kinder.

von Dieter Chmelar

Was sind schon neun Jahrzehnte für eine Frau, die in der Rolle ihres Lebens vor gut einem halben Jahrhundert mehr als zwei Jahrtausende alt war?

Barbara Eden, die 1,62 m zierliche wohl größte, unbestritten aber süßeste Zauberin der Fernsehgeschichte, ist auch noch an ihrem heutigen 90er global allgegenwärtig – sie will mit rosa Champagner und zarter Gesichtsröte feiern, denn: „Es gibt keinen Tag, an dem nicht irgendwo auf dieser Welt eine Folge ,Bezaubernde Jeannie“ ausgestrahlt wird!“

Von 1965 bis 1970 liefen 139 (knapp halbstündige, anfangs noch schwarz-weiße) Abenteuer eines Astronauten und seiner glückhaften Entdeckung nach verunglückter Landung auf einer einsamen Pazifikinsel. Dort findet Major Nelson eine Flasche – sein Darsteller, der Alkoholiker Larry Hagman (gestorben 2012), hing schon vorher dran –, aus der er den Geist mit Idealmaßen nach 2.000 Jahren öder Gefangenschaft befreit. Jeannie dient fortan dem Meister, doch dank ihrer magischen Menschlichkeit bleibt sie stets die Herrin der verzwicktesten Situationen.

Edens Zauber: Die Frauen lieben ihre schlaue Naivität, den Männern verdreht sie die Augen. Dabei durfte die „Doris Day des Patschenkinos“, wie sie wegen geradezu klinisch sauberer Erotik genannt wurde, trotz des bauchfreien Kostüms nicht einmal ihren Nabel herzeigen.

Die gesetzlich festgelegte Prüderie verbot es „Jeannie“, im Schlafzimmer auf Meister „Tony“ zu treffen, für ihn wiederum war selbst der gemeinsame Aufenthalt in der Flasche oder gar ein auch nur angedeuteter vorehelicher Doppel-Nelson tabu. Das kam nie in die Tüte, schon gar nicht in die legendäre Pluderhose, die 1966 so weit wie nie flatterte, da die hochschwangere Barbara weiter zu drehen hatte.

Privat war’s für die Eden nicht immer das Paradies. Die erste Ehe mit Schauspieler Michael Ansara (gestorben 2013) scheiterte 1974 nach 16 Jahren. Schon 1971 starb ihr zweites Kind im siebenten Monat – sie musste den Buben noch zwei Monate im Bauch tragen. Der erste Sohn, Matthew (*1966), ging mit 35 an Heroin zugrunde. Ehe Nr. 2 (1977–1983) mit Journalist Charles Fegert (gestorben 2002) zerbrach an seiner Kokainsucht.

Seit 1991 ist sie mit dem Architekten Jon Eicholtz (84) glücklich. Edens Credo: „Wenn es stimmt, dass Gentlemen Blondinen bevorzugen, dann bin ich die Blondine, die Gentlemen bevorzugt.“ Bezaubernd, Jeannie!

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.