Prinz Joachim hat sich mit Corona angesteckt

© EPA/STEPHANIE LECOCQ / POOL

Stars
06/01/2020

Der belgische Prinz Joachim zeigt nach Corona-Party Reue

Der belgische Prinz hat sich mit dem Coronavirus angesteckt - jetzt bereut er die Teilnahme an privater Party.

Royale Reue! Prinz Joachim (28), der Neffe von Belgiens König Philippe, hat sich jetzt für seine Teilnahme an einer wegen der Corona-Pandemie illegalen Party im spanischen Cordoba öffentlich entschuldigt.

"Ich bereue meine Handlungen zutiefst und akzeptiere die Konsequenzen", schrieb er in einer Mitteilung an spanische Medien. Nach der Party war der Prinz positiv auf das Virus getestet worden.

Die spanischen Behörden hatten zuvor wegen des Verdachts auf Verstoß gegen die Corona-Bestimmungen Ermittlungen eingeleitet. Angeblich waren 27 Gäste auf dieser Feier, zu dem Zeitpunkt waren in Andalusien aber nur Zusammenkünfte mit maximal 15 Personen zulässig.

"Ein solches Verhalten darf sich nicht wiederholen. Das ist eine enorme Verantwortungslosigkeit." Man gefährde damit nicht nur sich selbst, sondern die "gesamte Gesellschaft", so Regionalpräsident Juanma Moreno.

Prinz Joachim räumte Fehler ein. Er habe "nicht alle Quarantäne-Maßnahmen eingehalten".

Am Tag nach der Feier bekam er Symptome und einen Tag später, am 28. Mai, wurde er positiv auf das Coronavirus getestet.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.