William und Kate

© REUTERS/POOL

Stars
06/01/2020

Die Royals überlegen Klage: Kate und William regen sich über Magazin auf

Das Paar habe seine Anwälte beauftragt gegen die Titelgeschichte des Magazins "Tatler" vorzugehen, heißt es.

von Lisa Trompisch

Nach Prinz Harry und seiner Meghan, wehren sich jetzt auch Prinz William und Herzogin Kate gegen negative Berichterstattung. Unter "Catherine die Große" erschien jetzt eine Story im britischen Magazin "Tatler".

Kate soll damit aber alles andere als zufrieden sein. Laut "Daily Mail" möchte das royale Paar dagegen rechtlich vorgehen. Die Geschichte enthalte "eine ganze Reihe von Ungenauigkeiten und falschen Darstellungen" und sei vor der Veröffentlichung nicht mit dem Kensington Palast abgestimmt worden, so ein Sprecher der Royals.

Da die Geschichte auch online erschienen ist, fordert das Paar jetzt eine Löschung des Beitrags. In dem Artikel wird u. a. auch Kates Figur bewertet, sie sei gefährlich dünn geworden, steht da zum Beispiel. Und von einem drohenden Burn-out wird berichtet.

"Es ist so ein extrem grausamer und verletzender Bericht. Es ist ekelhaft. Es ist sexistisch und stellt Frauen bloß. Das Stück ist voll mit Lügen", wird ein Royal-Insider von der "Daily Mail" zitiert.

Das Magazin "Tatler" steht aber nach wie vor hinter der Geschichte und gedenkt nicht, den Artikel zu löschen. "Der Kensington Palast wusste seit Monaten von der 'Catherine the Great'-Coverstory und wir haben sogar gefragt, ob sie gemeinsam daran arbeiten wollen. Dass sie behaupten, nichts gewusst zu haben, ist strikt falsch."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.