© pps.at

Stars
02/02/2019

Demi Moore rechnet mit Hollywood ab

Im Rahmen der Promotour für ihren neuen Film äußerte sich die Schauspielerin kritisch über die Rollenvergabe in Hollywood.

von Elisabeth Spitzer

Demi Moore rührt derzeit die Werbetrommel für ihren neuesten Film. In der Horrorkomödie "Corporate Animals" ist die 56-Jährige in der Hauptrolle als ambitionierte Geschäftsführerin zu sehen. Dabei gibt sie sich aber auch kritisch.

Moore fordert mehr Hauptrollen für ältere Frauen

In einem Interview spielte Moore auf den Trend in Holllywood an, dass ältere Frauen oft dazu gedrängt werden, die Rolle des Bösewichts zu übernehmen. Umso älter eine Frau sei, desto unwahrscheinlicher ist es, dass sie eine Hauptrolle bekommt oder die Heldin spielen kann.

"Ich bemühe mich, mich nicht auf ein bestimmtes Klischee festnageln zu lassen – und zwar, dass alle älteren Frauen böse, verbitterte Bösewichte sind. Das müssen wir endlich überwinden", erzählte Moore gegenüber IndieWire. "Auch wir wollen Romantik. Wir wollen all diese Dinge."

Nach ihren Erfolgen in den 90ern hatte Demi Moore über viele Jahre mit einer Karriereflaute zu kämpfen.

Die Arbeit an "Corporate Animals", in dem übrigens auch Sängerin Britney Spears einen Gastauftitt absolviert, habe ihr gezeigt, welche Filme sie künftig machen wolle.

"Das war die beste Erfahrung meiner gesamten Karriere", schwärmt sie über den Film von Regisseur Patrick Brice. Sie hoffe, auch künftig weitere Hauptrollen spielen zu dürfen.

"Corporate Animals" ist Demi Moores erster Film seit 2013, der auf dem Sundance-Filmfestival seine Premiere gefeiert hat. Damals war Moore in einer Nebenrolle in dem Film "Very Good Girls" zu sehen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.