© Pool/Samir Hussein/WireImage/Getty Images

Stars
07/29/2020

Unromantisches Geschenk ruinierte fast Williams Beziehung mit Kate

Zu Beginn ihrer Beziehung überraschte William seine heutige Ehefrau mit einer Aufmerksamkeit, die sie nicht gerade vor Begeisterung überschäumen ließ.

Ein Leben in Wohlstand macht noch lange nicht kreativ. Zumindest hat Prinz William seiner Liebsten, Herzogin Kate, zu Beginn ihrer Beziehung ein nicht gerade romantisches Geschenk überreicht - wie der Royal nun im Podcast des ehemaligen Fußballprofis Peter Crouch offenbarte. 

Kate ließ William unromantisches Geschenk "nie vergessen"

"Ich habe meiner jetzigen Frau bei einem der ersten Dates ein Fernglas kauft. Keine Ahnung, warum. Damals schien mir das eine gute Idee zu sein", gestand Prinz William im Interview mit dem einstigen Profi-Kicker, der dem Herzog von Cambridge zusammen mit zwei BBC-Reportern im Kensington Palast einen Besuch abstattete. 

Im Interview unterhielten sich die beiden über Williams bisher "peinlichstes" Geschenk, das er Kate zu Beginn ihrer Beziehung zukommen ließ. Die unromantische Geschenkidee habe Catherine ihn "nie wieder vergessen lassen", scherzte der 38-Jährige. 

Derweil habe er sich solche Mühe gegeben. "Ich habe es hübsch verpackt", erzählte William. "Weil ich mich selbst davon überzeugen musste, dass es sich um ein tolles Geschenk handelt, sagte ich Dinge wie: 'Aber schau doch, wie weit du damit sehen kannst.'"

Kates Reaktion fiel aber nicht gerade begeistert aus. "Sie sah mich an und meinte: 'Es ist ein Fernglas, was ist bloß los mit dir?' Es lief nicht gut", erinnerte sich William an sein missglücktes Geschenk. Offenbar fand Kate das Geschenk überhaupt nicht romantisch. Schlimmer noch: William habe mit seinem einfallslosen Präsent beinahe die aufkeinede Beziehung ruiniert. Noch heute würde ihn Kate damit aufziehen, so der Sohn von Prinz Charles und der verstorbenen Prinzessin Diana.

Der Beziehung hat das aber nicht geschadet. Prinz William und Herzogin Kate sind seit 2011 glücklich verheiratet und haben inzwischen drei gemeinsame Kinder.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.