Stars
02.11.2018

Das strenge Fitness-Regime von Naomi Campbell

Wie es das US-Supermodel schafft, mit 48 Jahren noch immer top in Form zu sein.

Mit knapp 50 Jahren darf Naomi Campbell noch immer auf einen super durchtrainierten Körper stolz sein. Doch die Muskeln kommen nicht von ungefähr. Die Laufsteg-Ikone gilt als besonders sportlich und investiert viel Zeit in ihre Fitness-Routine.

Fitness-Fan

Campbell schwört auf Pilates, Zumba, Kickboxen, Yoga, regelmäßige Workouts und auf das ganzheitliche Bewegungssystem Gyrotonic, das fernöstliches Wissen von Körperenergie und moderne Bewegungslehre vereint.

Seit Jahren schon trainiert sie 90 Minuten täglich. Dabei ist Campbell Abwechslung besonders wichtig. Krafttraining und Muskelaufbau stehen an oberster Stelle. Zusätzlich absolviert das Model diverse Formen von Ausdauertraining. Nicht nur im Fitness-Studio wird geschwitzt. Campbell sportelt auch gern in der Natur. Joggen und Schwimmen zählen zu ihren liebsten Outdoor-Sportarten. Mit ihren Modelfreundinnen Natalia Vodianova und Izabel Goulart nahm sie auch schon an einem Marathon in Moskau teil. 

Beim Training geht die in London geborene Laufstegschönheit oft an die Grenzen der Belastbarkeit. Erst kürzlich postete sie Videos von ihrem mörderischen Workout auf Instagram.

Kein Gluten, kein Zucker

Die Zeiten, in denen Campbell Sprüche wie "Man nehme einen Wattebausch, tränke ihn mit Orangensaft und esse ihn. Das erzeugt ein Völlegefühl im Magen und nimmt nicht zu" nachgesagt wurden, sind zum Glück vorbei. Um auf dem Catwalk in die Kleider zu passen, würde sie vor Fashionshows aber noch immer Saft-Kuren machen, gab sie im Interview mit Harper’s Bazaar zu.

Im Alltag achtet das Model auf eine gesunde Ernährung. 

"Ich ernähre mich glutenfrei", erzählte sie schon vor ein paar Jahren in einem Interview. Kohlenhydratreiche Speisen wie Brot und Nudeln kommen sowieso nicht auf den Teller. Stattdessen versucht Campbell, die sich eine Zeit lang vegetarisch ernährte, viele Proteine zu sich zu nehmen.

Auf ein Abendessen verzichte sie, so oft sie könne.

"Ich esse nicht gerne nach 20 Uhr", so Campbell. "Ich bevorzuge es, ein üppiges Mittagessen zu mir zu nehmen."

Wenn sie zum Dinner mit Freunden in ein Restaurant ausgehe, esse sie schon - aber nur Leichtes. Alkohol ist tabu. Dafür darf’s hin und wieder ein Dessert sein, wobei das Topmodel normalerweise auf Zucker verzichtet.

"Letztens hatte ich Zuckerwatte, aber ich hatte davor schon so lange keinen Zucker gegessen, dass ich danach nicht schlafen konnte. Es stimmt, wenn man über Zucker sagt, er sei wie eine Droge", zitiert der Telegraph die Fitness-Fanatikerin.