Stars
28.04.2017

Kritik an Jury: Volker Piesczek hat ausgetanzt

Der nächste Abgang bei der ORF-Tanzshow bringt der Jury Kritik ein.

In der fünften Ausgabe von "Dancing Stars" musste sich Moderator Volker Piesczek unfreiwillig verabschieden.

Piesczeks Tango zum Falco-Song „Dance Mephisto“ konnte die Juroren nicht überzeugen. Mit 22 Punkten lag der Moderator und Musiker nach der Jurywertung ex aequo mit Riem Higazi auf Platz fünf. Die Stimmen der Zuseher reichten dann offenbar nicht aus, um in der Show zu bleiben.

Dirk Heidemann gibt nur vier Punkte

Fans von Piesczek bekritelten, dass der Entertainer strenger von der Jury bewertet wurde als seine Amateur-Kollegen. Vor allem Dirk Heidemann fand äußerst negative Worte über den Tanz. Mit vier Punkten gab er die niedrigste Wertung für den Tango ab.

Enttäuscht über den Rauswurf gab sich sich Volkers Profi-Partnerin Alexandra Scheriau: „Die Jury hat das nicht so goutiert, wie wir gehofft hatten."

Piesczek war bei "Dancing Stars" spontan für den Schauspieler Martin Leutgeb eingesprungen, der sich kurz vor dem Sendungsauftakt die Achillessehne gerissen hatte.

Dem Tanzen kann er nach seinem Ausscheiden dennoch viel Positives abgewinnen: „Tanzen macht so viel mit dir ... Für mich war es therapeutisch, ich habe sogar Sachen aus meiner Kindheit aufgearbeitet. Ich hätte das gerne noch länger erlebt.“

Der beste Tanz

Highlight in der fünften Folge: Der Jive von Martin Ferdiny und Maria Santner, der mit 34 Punkten eindeutig am besten bewertet wurde.

Als Erste in der aktuellen "Dancing Stars"-Staffel musste übrigens Wetter-Ansagerin Eser Ari-Akbaba die Show verlassen, danach folgte Musiker Norbert Schneider.