Stars
22.06.2017

Courteney Cox (53): Noch ein Baby statt Botox

Cox verzichtet jetzt auf Filler, will mit 53 Jahren aber noch ein Kind.

Bekehrt: Jahrelang versuchte US-TV-Star Courteney Cox (53) den Zeichen des Alters mit Botox und Fillern entgegenzuwirken. Doch damit ist seit einer Weile Schluss. "Ich habe alle Filler auflösen lassen. Jetzt ist alles absolut natürlich. Ich fühle mich besser, weil ich wie ich selbst aussehe", verriet die "Friends"-Serienheldin nun dem New Beauty-Magazin.

Baby statt Botox

"Die Dinge verändern sich. Alles sackt nach unten. Ich habe versucht, das zu verhindern, aber das führte dazu, dass ich künstlich aussah."

Der Beauty-Doc-Entzug sei der Schauspielerin aber alles andere als leicht gefallen: "Das sind keine Falten, das sind Lachfältchen. Ich musste er lernen, diese Bewegungen zu akzeptieren und zu realisieren, dass die Filler nicht meine Freunde sind."

Für ein weiteres Kind – nach der 13-jährigen Tochter aus ihrer Ehe mit David Arquette aber fühlt sich Cox mit ihren 53 Lenzen nicht zu alt. Sie kann sich vorstellen, mit ihrem neuen Freund Johnny McDaid (40) noch ein Baby zu bekommen – und zwar durch Eizellenspende.