Joan Rivers arrives at the QVC Red Carpet Style at the Four Seasons Hotel on Friday, Feb. 22, 2013 in Los Angeles. (Photo by Richard Shotwell/Invision/AP)

© Deleted - 66609

Stillos
02/28/2013

Comedy-Star vergleicht Klums Kleid mit Holocaust

Geht das noch? Oder geht das nicht mehr? US-Comedian Joan Rivers provoziert und irritiert.

Joan Rivers, US-Comedy-Star, provoziert gerne. Dafür wird sie bezahlt. Gerade eben kritisierte sie das Kleid, welches Heidi Klum auf der Vanity Fair-Party nach der Oscar-Verleihung getragen hat. Doch Joan Rivers sagte nicht: "Gefällt mir nicht" oder "Nicht mein Stil". Sie sagte: "The last time a German looked this hot was when they were pushing Jews into the ovens." Heißt übersetzt: "Das letzte Mal, dass jemand aus Deutschland so heiß ausgesehen hat, war, als sie Juden in die Öfen geschoben haben."

Das gab die 79-Jährige in ihrer wöchentlich ausgestrahlten Show "Fashion Police" von sich. Jetzt ruft die empörte Öffentlichkeit selbst nach der Polizei.

Allen voran Abraham Foxman, der Vorsitzende der ADL (Anti-Defamation League), der den Vergleich als "abscheulich" verurteilt und das Ganze "geschmacklos und beleidigend für Juden und Holocaust-Überlebende" bezeichnet. Foxmann, so er, könne nicht glauben, dass die Szene ausgestrahlt worden sei. Er ist selbst ein Holocaust-Überlebender und sagt, für Juden sei der Holocaust immer noch eine äußerst schmerzhafte Erinnerung.

Er fordert Joan Rivers auf sich zu entschuldigen. Doch diese hat alles andere als das vor.

Joan Rivers, so richtet sie ihren Kritikern aus, ist selbst Jüdin. Ihr Mann hat einen Großteil seiner Familie in Ausschwitz verloren. "Ich bin die lustigste Jüdin, die nicht in den Gaskammern gelandet ist", sagte Rivers einmal. Es ist nicht das erste Mal, dass sie sich dem Holocaust-Thema mit beißendem Humor nähert. Und auch nicht das erste Mal, dass die ADL auf ihren Spott mit Protest reagiert.

Rivers gehört zu den berühmtesten Frauen im amerikanischen TV-Show-Geschäft und ist seit den Achtzigern ganz vorne dabei. Ihre Kritik am Kleidungsstil der Berühmten und Starletts auf den Red Carpets vor der Oscar- oder Golden-Globe-Verleihung hat Tradition. Unlängst nicht verschont blieb unter anderem die Sängerin Adele, die mit ihrem 007-Titelsong "Skyfall" einen Oscar gewann. Bei ihr mäkelte Rivers an Gesicht und Outfit herum.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.