© Deleted - 3870287

Stars
10/24/2019

College-Skandal: So geht es Felicity Huffman im Gefängnis

Die erste Woche ihrer Haftstrafe hat Huffman nun bereits hinter sich gebracht.

Die erste Verurteilte im Bestechungsskandal um US-amerikanische Eliteunis sitzt ihre Haftstrafe ab: "Desperate Housewives"-Star Felicity Huffman muss zwei Wochen hinter Gittern verbringen. Mittlerweile hat sie die Hälfte schon hinter sich gebracht. Doch wie ergeht es Huffman im Gefängnis?

Ein Insider verriet gegenüber Entertainment Tonight, dass sich die Schauspielerin eine Zelle in der Justizvollzugsanstalt in Dublin, Kalifornien, mit drei weiteren Insassinnen teilt. Privatsphäre gibt es dort keine - die Toilette steht beispielsweise direkt in der Zelle. Ihren Tag beginnt sie angeblich um fünf Uhr morgens und leistet Küchendienst.

Besuchsprivileg

Bis jetzt soll sie sich allerdings ganz gut schlagen. Sogar Besuch von Ehemann William H. Macy und Tochter Sophia Grace hat sie bereits bekommen. "Sie haben viel Zeit miteinander verbracht. Sie saßen für einige Stunden im Besucherraum und haben sich unterhalten", verrät die Quelle weiters. Die für Huffman sicher willkommene Ablenkung ist jedoch äußerst ungewöhnlich. Normalerweise dauert es drei bis vier Wochen, bis neuen Insassinnen Besuch gestattet wird.

"Es ist sehr unwahrscheinlich, dass sie so schnell für einen Besuch freigegeben wird", erzählte Holli Coulman, eine ehemalige Insassin der Anstalt, gegenüber The Mercury News. "Die meisten Frauen müssen einen Monat warten", sagte Coulman und erklärte, dass Insassen und Besucher ein Verfahren durchlaufen müssen, bei dem Formulare ausgefüllt und per Post hin- und hergeschickt werden. Besucher müssen sich einer Zuverlässigkeitsüberprüfung unterziehen, bevor sie ein Bundesgefängnis besuchen können. "Huffmans Besuch wurde beschleunigt", so Coulman weiter. "Sie merkt es vielleicht nicht, aber sie und ihre Familie haben besondere Privilegien genossen."

Kürzere Haft

Auch muss Huffman nicht mehr die ganzen 14 Tage ihrer Strafe büßen. Da sie bereits einen Tag in Untersuchungshaft verbrachte, ist sie lediglich 13 Tage schuldig. Am 27. Oktober soll sie entlassen werden.

Insassinnen verärgert

Am Tag von Huffmans Haftantritt sollen ihren Mithäftlingen empfindlich die Telefon- und Emailprivilegien aberkannt worden sein. Nur damit keine Informationen über den Fernsehstar an die Außenwelt gelangen. Ein Foto von ihr in Gefängniskluft sickerte trotzdem irgendwie durch.

Auch dürfen die anderen Frauen wohl nicht über sie reden. Dass das bei vielen nicht gut ankommt, scheint offenkundig. "Es ist nicht Huffmans Schuld", erklärt Coulman. "Aber vielen Frauen passt das nicht, wenn jemand besondere Fürsorge bekommt, obwohl es Mädchen mit viel längeren Haftstrafen gibt." Von Beliebtheit kann also wohl keine Rede sein.

Neben ihrer 14-tägigen Haft muss Felicity Huffman noch eine Geldstrafe von 30.000 Dollar begleichen und 250 Stunden Sozialarbeit leisten. Zusätzlich wurde sie zu einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Der Prozess der ebenfalls im College-Skandal angeklagten Schauspielerin Lori Loughlin ("Full House") läuft derweil noch. Während Huffman sich mit einem Bestechungsgeld von 15.000 Dollar schuldig machte, soll es sich bei Loughlin um ganze 500.000 handeln.