Christoph Waltz warb schon für Prada

© /Movember

Männergesundheit
11/07/2014

Christoph Waltz: Bart made in Movember

Auch andere Stars lassen sich Schnauzer wachsen.

von Nina Ellend

Seit wenigen Tagen sprießen wieder bei Millionen Männern weltweit die Oberlippenbärte – der "Movember" hat begonnen.

Auch einige prominente Österreicher stellen sich heuer wieder in den Dienst der guten Sache – und machen mit der "Rotzbremsen-Aktion" auf die Männergesundheit aufmerksam.

Neben den "Movember"-Routiniers wie Austria-KapitänManuel Ortlechner, Ö3-MikromannTom Walekund Puls4-"Guten Abend"-ModeratorVolker Piesczekgesellt sich erstmals ein "Mo-Bro" (= "Movember Brother") dazu, der gleich zwei Oscars sein eigen nennt: Der gebürtige WienerChristoph Waltz, der 2009 inQuentin Tarantinos Film "Inglourious Basterds" seinen weltweit beachteten Hollywood-Durchbruch feierte, unterstützt erstmals die Charity-Aktion, die Geld für die Prostata- und Hodenkrebsforschung sammelt.

"Wenn du alt genug bist, dir einen Schnurrbart wachsen zu lassen, bist du auch alt genug, um dich mit deiner Gesundheit zu beschäftigen", sagt der 58-Jährige.

Mit Oberlippenbart klettern heute auchLeo Hillinger &René Haselbacherauf ihrer Mountainbikes, um für Movember zu werben: Der Winzer und der Ex-Radprofi (beide aus dem Burgenland) starten beim spektakulären MTB-Rennen "Wines to whales" in Südafrika. Bis 10. November wollen sie das schwere Etappenrennen – 212 km, von den Weinreben bis zur Küste – bärtig bewältigen.
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.