© REUTERS/DANNY MOLOSHOK

Stars
10/15/2019

Chrissy Teigen teilt Gedanken übers Kinderkriegen - auf ihre Art

Das Model veröffentlichte einen Schnappschuss ihres Sohnes Miles - und verriet, wie sie das mit der Kinderplanung aktuell so sieht.

Chrissy Teigen, ihres Zeichens Model und erfolgreiche Kochbuchautorin, gilt als besonders schlagfertig und hat sich kürzlich gar mit dem US-Präsidenten auf Twitter ein virtuelles Wortgefecht geliefert, nachdem dieser sie und ihren Mann John Legend als "vulgär" und "langweilig" betitelt hatte.

Ihren für sie typischen trockenen Humor setzte sie zuletzt aber nicht ein, um Donald Trump in die Schranken zu weisen, sondern um ihre Gedanken zur (weiteren) Kinderplanung zu teilen. Zum Schnappschuss ihres Sohnes Miles (1), der sich beim Bemalen eines Kürbisses offenbar auch selbst mit etwas Farbe "dekoriert" hatte, schrieb sie auf Twitter, wohl mit Augenzwinkern: "Als ich null Babys hatte, wollte ich vier. Als ich eines hatte, wollte ich drei. Jetzt, wo ich zwei habe, finde ich, dass das ziemlich gut so passt."

Mit den Kinderkriegen hat es die 33-jährige Zweifachmama offenbar nicht eilig - zumindest im Moment nicht, wie man zwischen den Zeilen lesen kann. Ein weiteres Kind schließt sie aber nicht aus: "Ich poste das hier nur, um mich daran zu erinnern, wenn ich mit dem dritten schwanger bin", ergänzt sie.

Teigen hatte sich in der Vergangenheit immer wieder über das Mutter-Dasein und ihre Schwangerschaften geäußert. So sprach sie beispielsweise offen über ihre künstlichen Befruchtungen und machte nie ein Tabu aus der Postpartalen Depression, gegen die sie nach der Geburt von Töchterchen Luna (3) zu kämpfen hatte.