Irrwitzige Theorie

Sheen: Testosteron-Creme schuld an Ausraster

Sheen glaubt, Testosteron-Überschuss sei der Grund für seine Wutausbrüche.

02/25/2016, 02:22 PM

Hui, "Two and a Half Men"-Ex-Star Charlie Sheen (50) hat jetzt eine "Erklärung" für seine Ausraster aus der Vergangenheit. Er glaubt, dass eine Testosteron-Creme, die er benutzte, Schuld ist.

Sheen: Zu viel Testosteron?

"Ich habe damals zu viel von der Crème benutzt. Es war teilweise so, als wäre ich nicht mehr ich selbst und war von der Realität völlig entrückt. Ich fühlte mich teilweise übermenschlich stark", so der Skandal-Star über seinen früheren Lebenswandel in der "The Dr. Oz Show".

Teilweise hätte er sich wie ein "Übermensch" gefühlt.

Obendrein glaubt Sheen, an einer bipolaren Störung zu leiden,
was die Wirkung der Salbe nur noch verstärkt habe: "Ich war wie von einem Dämon besessen."

Der Schauspieler bezog sich in erster Linie auf seinen Ausraster im Jahr 2011. Damals erklärte er unter anderem, er sei "unsterblich" und dass er "Tigerblut" im Körper habe. Bisher hatte man angenommen, Drogen und Alkohol hätten seinen Bewusstseinszustand beeinflusst.

Aus dem Archiv:

Kein Alkohol: Charlie Sheens Imagewandel

Wir würden hier gerne ein Login zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Liebe Community,

Mit unserer neuen Kommentarfunktion können Sie jetzt an jeder Stelle im Artikel direkt posten. Klicken Sie dazu einfach auf das Sprechblasen-Symbol rechts unten auf Ihrem Screen. Oder klicken Sie hier, um die Kommentar-Sektion zu öffnen.

Sheen: Testosteron-Creme schuld an Ausraster | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat