Stars
15.06.2018

Caitlyn Jenner will mit 68 noch einmal Mutter werden

Der Transgender-Star möchte gemeinsam mit ihrer 47 Jahre jüngeren Freundin Sophia Hutchins noch mal ein Baby adoptieren.

Caitlyn Jenner denkt laut US-Magazin Radar Online nach sechs Kindern aus drei verschiedenen Ehen ernsthaft über eine weitere Adoption nach. Jenner selbst wäre mit ihren 68 Jahren mittlerweile zu alt, um noch ein Kind zu adoptieren. Ihre "On-Off"-Freundin Sophia Hutchins (21) könnte dies allerdings in Angriff nehmen, auch wenn sich die Studentin in keiner fixen Lebensgemeinschaft mit Caitlyn befindet.

Outing im April 2015

Die Mutter von Kylie Jenner, Kendall Jenner, Brody Jenner, Brandon Jenner, Casey Jenner und Burt Jenner wünsche sich angeblich noch sehnlichst ein Mädchen. Im April 2015 hatte sich der ehemalige Olympia-Sportler Bruce Jenner entschlossen, nicht länger ein Mann sein zu wollen und nannte sich kurzerhand in Caitlyn Marie Jenner um. Im Juni wurde der 65-jährige dann schließlich auf der Titelseite der Zeitschrift Vanity Fair erstmals als Frau abgebildet.

"I Am Cait"

Jenners Prozess der Geschlechtsangleichung fing jedoch bereits in den 1980er Jahren an, bis er die Anwaltswitwe Kris Jenner kennen und lieben lernte und mit ihr noch die leiblichen Töchter Kendall und Kylie bekam. Kris wiederum brachte die Töchter Kourtney, Kim und Khloé sowie ihren Sohn Rob aus erster Ehe mit. Somit war der gigantische "Jenner-Kardashian"-Clan geboren. Die US-Fernsehserie "I Am Cait"dokumentiert übrigens Jenners Geschlechtsangleichung.

US-OSCARS-AFTERPARTY-film

Nur kein Reality-Star mehr

Aus erster Ehe mit Chrystie Crownover stammen Sohn Burt und Tochter Casey, aus zweiter Ehe mit Schauspielerin Linda Thompson stammen die Söhne Brandon und Brody. Wie Radar Online berichtet, hat Caitlyn auch schon klare Vorstellungen davon, ihre kleine Tochter ganz anders als ihre anderen Kinder erziehen zu wollen. Denn einen weiteren Reality-Star möge sie keinenfalls mehr groß ziehen. Ein Insider meint: "Caitlyn und Sophia hätten viel zu viel Angst, dass der Ruhm ihr Leben zerstören würde." Viel lieber möchte sie mit ihrer künftigen Tochter "Girlie-Zeugs" tun, wie etwa Nägel lackieren, das Kleid für den Abschlussball aussuchen. Dann sollten sich die beiden Ladies aber nicht mehr allzu viel Zeit lassen, denn jünger wird der Transgender-Star ja auch nicht mehr.

Ob Caitlyn Jenner also wirklich noch einmal (mit Baby Nummer sieben!) im Mutter-Glück schweben darf? Wir werden sehen. In Hollywood ist ja sichtlich nichts unmöglich.