Stars
27.06.2018

Bryan Adams über seine Beziehung zu Prinzessin Diana

Der kanadische Sänger sorgte am Montag bei Andy Cohen für Spekulationen über eine einstige Affäre mit Prinzessin Diana.

Sänger Brian Adams (58) war am Montagabend in der Live-Sendung Watch What Happens Live with Andy Cohen zu Gast und wurde erneut vom Moderator nach seiner Beziehung zu Prinzessin Diana ( 1997) gefragt. Jahrelang kursierten Gerüchte, der Sänger hätte eine heimliche Affäre mit Diana gehabt.

"Gute Freunde"

"Es gibt viele Gerüchte, dass du und Prinzessin Diana einmal romantisch involviert wart. Ihr Butler hat ausgesagt, dass er dich immer wieder in den Kensington Palast geschmuggelt hat", so Cohen unverblümt. "Wie würdest du deine Beziehung zu Prinzessin Diana charakterisieren?" Adams antwortete erst gelassen mit: "Gute Freunde. Und sie hat mich nicht hineingeschmuggelt (...)."

Freunde mit Vorzügen?

Woraufhin Cohen noch expliziter wurde und den Sänger frei heraus fragte: "Freunde mit gewissen Vorzügen?" ("Friends with benefits?"). Daraufhin ließ sich Adams wohl einen kleinen Moment zu lange Zeit, um etwas verlegen zu antworten: "Ähm, sie war nur ... wir waren gute Freunde" und heizte mit seinem Zögern erneut die Gerüchteküche an.

Liebessong für Diana

Erstmals löste der Sänger Gerüchte um ein mögliches Techtel-Mechtel mit Diana nach Veröffentlichung seines Song "Diana" im Jahre 1985 aus. Der Text handelt von einer Frau namens Diana, der "Königin all seiner Träume". Er bekennt im Song seine Liebe zu ihr und deutet an, dass ihr (nicht namentlich genannter) Ehemann nicht gut genug für sie sei und sie bittet, diesen zu verlassen.

Bis zu Dianas Ableben am 31. August 1997 spielte Adams den Song regelmäßig bei seinen Konzerten, seither jedoch nie wieder.