Stars
27.08.2018

Brutaler Raubmord: "Victoria’s Secret"-Model stirbt mit 36

Das Model mit deutschen Wurzeln wurde am Mittwoch in Pennsylvania Opfer eines brutalen Mordes.

Sie posierte für den Playboy, stand für Vanity Fair und Maxim vor der Linse und modelte für Victoria's Secret. Am vergangenen Mittwochabend wurde die deutschstämmige Christina Carlin-Kraft tot in ihrer Wohnung in Ardmore, Nahe Philadelphia, aufgefunden. Während man derzeit von einem Raubmord ausgeht, fahndet die Polizei bereits nach einem Verdächtigen.

Einbruch mit Juwelenraub

Drei Tage zuvor hatte das Model der örtlichen Polizei von Pennsylvania einen Einbruch gemeldet. Dem Model wäre Schmuck gestohlen worden. Wie der Philadelphia Inquirer berichtet, wollten die Beamten am Mittwoch gegen 21:15 im Appartement des Models noch einmal nach dem Rechten sehen. Stattdessen fanden sie den Leichnam der 36-jährigen im Schlafzimmer.

SMS an den Vater

Christinas Vater erzählte der Polizei, dass sich seine Tochter zuvor per SMS gemeldet hätte, um ihm von dem Einbruch zu berichten. "Ich habe danach nicht mehr mit ihr gesprochen. Sie hat mir ein bisschen geschrieben. Sie wollte mich nicht mit ihren Problemen belästigen und wie sehr ich mir wünschte, sie hätte es getan, " so Stuart Kraft (65).

Laut Autopsie soll das brünette Model erwürgt worden sein, berichtet die Zeitung weiter. Ob der vorangegangene Einbruch etwas mit ihrem tragischen Tod zu tun hat, ist bislang noch nicht bekannt.

Fahndung läuft

Aktuell sollen sich die Ermittlungen auf den polizeibekannten Einbrecher Andre Melton (31) konzentrieren. Wie Action News berichtet, soll Meltons Wagen fünf Tage vor dem Fund von Christinas Leiche in der Nähe ihres Appartements geparkt haben. Von dem 31-Jährigen fehlt bisher jede Spur.

Freund des Opfers am Boden zerstört

Indes berichtet der Vater des 36-jährigen Playboy-Models der DailyMail.com wie sehr auch Christinas langjähriger Freund, Alexander Ciccotelli, am Boden zerstört sei:  "Sie waren schon lange zusammen, 14 Jahre", so Kraft. "Er hat diese Wohnung für sie gekauft, jetzt ist sie darin gestorben."

"Sie war eine fröhliche Dame, sie liebte das Leben. Sie liebte es, in der Nähe von Menschen zu sein, und sie liebte es, sich mit Menschen zu amüsieren und das ist, denke ich, passiert. Ich denke, dass jemand ihre Freude gesehen hat und davon profitiert hat," berichtet der trauernde Vater.

Auch Kraft's Mutter starb jung

Ein Bewohner, der ebenfalls im Cambridge Square-Gebäude wohnt, erzählte Philly.com, dass Kraft erst vor Kurzem in die Erdgeschoßwohnung gezogen sei. Tragisch: Christina Kraft's Mutter Dawn Ann Carlin starb 1990 im Alter von nur 30 Jahren.