Adele wurde bei den Brit Awards in vier Kategorien ausgezeichnet.

© Deleted - 1207122

Emo-Show
02/25/2016

Brit Awards: Adele im Rausch der Gefühle

Adele weinte, Rihanna twerkte - und was sonst noch bei den Brit Awards los war.

Ganze vier Awards räumte Sängerin Adele bei den diesjährigen "Brit Awards" am Mittwochabend in London ab: Sie gewann in den Kategorien beste britische Künstlerin, beste britische Single ("Hello") und bestes britisches Album ("25"). Außerdem bekam sie eine Auszeichnung für den "größten weltweiten Erfolg." Für die 27-Jährige war es aber offenbar (fast schon) zu viel der Ehre. Die Dankesrede fiel jedenfalls sehr emotional aus.

Adeles große Emo-Show

Rührung und Freude standen dem "Hello"-Star förmlich ins Gesicht geschrieben. "Mein Kind wird denken, dass ich so cool bin", stammelte sie voll Überschwang, kämpfte mit den Tränen und entschuldigte sich sicherheitshalber für ihren überschwänglichen Gefühlsausbruch: "Entschuldigt bitte mein hässliches Heulgesicht."

Ihren großen Augenblick nutzte die Britin aber nicht nur, um die Bandbreite ihrer Mimik zu demonstrieren, sie fand auch Worte für ihre Kollegin Kesha, die erst kürzlich einen Rückschlag gegen ihren Produzenten Dr. Luke – dem die Sängerin sexuellen Missbrauch vorwirft – erlitten hat.

Adele:"Ich würde gerne diesen Moment nutzen, um Kesha öffentlich zu unterstützen."

Bowie geehrt

Der verstorbene Sänger David Bowie wurde ebenfalls geehrt. Sängerin Lordi gab ein Medley von Bowie-Songs zum Besten, während Schauspieler Gary Oldman und Annie Lenox Reden auf die Musik-Ikone hielten.

Neben Live-Auftritten von Adele, Coldplay und Justin Bieber heizte auch Rihanna dem Publikum ein. Zu ihrem neuen Hit "Work" twerkte zusammen mit ihrem Ex Drake, der ihr für die heiße Po(p)-Show mit tiefen Verbeugungen Huldigung zollte.

Brit Awards: Stars auf dem Red Carpet

BRITAIN-ENTERTAINMENT-MUSIC-AWARD-BRITS

Arrivals - Brit Awards 2016

Emma Bunton

BRITAIN-ENTERTAINMENT-MUSIC-AWARD-BRITS

Arrivals - Brit Awards 2016

Arrivals - Brit Awards 2016

Arrivals - Brit Awards 2016

Arrivals - Brit Awards 2016

Arrivals - Brit Awards 2016

Arrivals - Brit Awards 2016

Alle Gewinner auf einen Blick:

British Female Solo Artist
Adele

British Male Solo Artist
James Bay

British Group
Coldplay

British Breakthrough Act
Catfish & the Bottlemen

British Artist Video of the Year
One Direction - "Drag Me Down"

International Female Solo Artist
Björk

MasterCard British Album of the Year
Adele

International Male Solo Artist
Justin Bieber

British Single
Adele - "Hello"

International Group
Tame Impala

Critics' Choice
Jack Garratt

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.