© APA/AFP/VALERY HACHE

Stars
02/15/2021

Borromeo: Seltene Einblicke in Familienleben mit Pierre Casiraghi

Pierre Casiraghi und seine Ehefrau ziehen das bescheidene Landleben dem Glamour des monegassischen Fürstenhofes vor.

2015 hat Pierre Casiraghi, das jüngste von drei Kindern von Caroline von Monaco und ihrem zweiten Ehemann, Stefano Casiraghi, die italienische Journalistin und Filmemacherin Beatrice Borromeo geheiratet. Auf eine standesamitliche Hochzeit in Monaco folgte eine üppigere kirchliche Hochzeit auf den Borromäischen Inseln, die mitten im bezaubernden Lago Maggiore liegen. Mittlerweile sind die beiden zweifache Eltern: Pierre Casiraghis und Borromeos erster Sohn, Stefano Ercole Carlo, kam im Februar 2017 zur Welt. Im Mai 2018 freute sich das Ehepaar mit der Geburt von Francesco Carlo Albert erneut über einen Sohn.

Ziegen und Pferde - statt ein Leben am Fürstenhof

In einem seltenen Interview hat Beatrice Borromeo nun über ihr Familienleben an Casiraghis Seite gesprochen. Bei offiziellen Auftritten gibt sich das Ehepaar - wie auch der Rest der monegassischen Fürstenfamilie - stets glamourös. Privat bevorzugen Pierre Casiraghi und seine Frau jedoch ein Leben fernab des Fürstenpalastes. Auf dem Land haben sich der Sohn von Caroline von Monaco und Borromeo einen Rückzugsort für sich und die Kinder geschaffen.

Im Interview mit L’Officiel Monaco erzählte die Frau von Pierre Casiraghi nun von ihrem bescheidenen Landleben. "Ich verbringe ziemlich viel Zeit auf dem Land – besonders während des Lockdowns müssen mein Mann und ich uns rund um die Uhr um unsere Tiere kümmern", so die 35-Jährige, die erst vergangene Woche zur Markenbotschafterin des Modehauses Dior ernannt wurde.

Anstatt prunkvoller Gemächer genießt das Ehepaar lieber das Landleben - zu dem auch ein Tierstall gehört.

"Wir haben Ziegen, Kühe, Pferde und Schafe", erzählt die aus einer italienischen Adelsfamilie stammende Borromeo, die sich privat auch modetechnisch unprätentiös gibt. "Und ich bin entsprechend gekleidet", fügt die Journalistin hinzu, die privat wohl öfter Gummistiefel als High-Heels trägt.

Beartrice Borromeo über Beruf und das Muttersein

Neben ihrem Leben als Mutter und Ehefrau setzt sich Beatrice Borromeo für eine Vielzahl von Themen ein. So verteidigt sie soziale Anliegen, macht sich für die Gleichstellung von Frauen stark, setzt sich für homosexuelle Ehen ein und kämpft für den Umweltschutz. Auch in der aktuelle Gesundheitskrise blieb die zweifache Mutter nicht untätig. Sie engagiert sich beim Roten Kreuz.

"Ich bin dem Roten Kreuz sehr dankbar, weil es mir erlaubt hat, zumindest ein wenig zu helfen und mich nicht so machtlos zu fühlen. Unterwegs lernte ich auch so viele wundervolle und selbstlose Menschen kennen. Einige von ihnen haben Nachtjobs und arbeiten tagsüber freiwillig. Ich war sehr inspiriert von ihrem Verhalten", erzählt die Ehefrau von Pierre Casiraghi. Sie habe sich dennoch etwas schuldig gefühlt, ihr Berufsleben wieder aufzunehmen.

"Aber ich sehe, dass unsere Kinder glücklich sind und die Schule lieben. Außerdem ist mein Mann ein sehr anwesender Vater, was sehr hilfreich ist", erklärt sie.

Ihre beiden Söhne sind für die Italienerin eine wichtige Inspirationsquelle. "Das Beste für mich ist, dass Kinder völlig über den Tellerrand hinaus denken", sagt sie über Stefano, der am 28. Februar vier Jahre alt wird, und den zweijährigen Franceso. "Sie sind eine ständige Erinnerung daran, dass es unendlich viele Sichtweisen gibt und dass wir uns mehr anstrengen sollten, besser zu sein, die Dinge besser zu machen, weil wir es letztendlich für sie tun."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.