Schwarzjirg entschuldigt sich für "Alten"-Sager.

© Kurier/Juerg Christandl

Aufreger
02/26/2016

Schwarzjirg: Morddrohungen nach Witz über "Alte"

Moderatorin entschuldigt sich öffentlich für missglückten Sager über alte Menschen.

Mit einem Kommentar über alte Menschen hat "Café Puls"-Moderatorin Bianca Schwarzjirg einen Shitstorm losgetreten. Als am Donnerstag in der Sendung über die österreichische Bundeshymne diskutiert wurde, deren neue Fassung neben "Söhnen" auch "Töchter" berücksichtigt, kam der Einwand, dass sich vor allem alte Menschen an der aktuelle Fassung der Bundeshymne stießen. Darauf scherzte Schwarjirg: "Die leben eh nimmer lang."

Schwarzjirg enstchuldigt sich

Auf sozialen Medien hagelte es daraufhin kritische Kommentare sowie Beleidigungen für die missglückte Aussage. Sogar Morddrohungen soll Bianca Schwarzjirg erhalten haben.

Auf Facebook zeigte sich Schwarzjrg darüber bestürzt, "dass mir fremde Meschen wünschen, dass ich gekündigt werde, dass ich wegen meiner Hautfarbe keinen IQ hätte, dass ich eine Ausländerbrut und sowieso Abfall bin und am besten tot umfalle."

Obwohl sie kein Verständnis für eine solche "Aggressionsentladung" habe, entschuldigte sich für ihre Aussage.

"Ein falscher Satz, ein falsches Wort und schon wird man öffentlich gesteinigt", so Bianca Schwarzjirg.

Die Moderatorin weiter:

"Ich möchte mich an dieser Stelle noch einmal bei allen entschuldigen, die ich mit meiner Aussage heute morgen verletzt oder gekränkt habe - das war niemals meine Absicht."

Hier Schwarzjirgs Facebook-Post im Wortlaut:

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.