© REUTERS/Mario Anzuoni

Stars
06/29/2020

Beyoncé erhielt Auszeichnung für humanitäres Engagement

Den Preis erhielt die US-Sängerin für ihre Studentinnen-Initiative "BeyGOOD".

Die US-Sängerin Beyoncé ("Halo") ist bei den diesjährigen BET Awards für ihr humanitäres Engagement ausgezeichnet worden. Die Laudatio auf die 38 Jahre alte Musikerin bei der Verleihung am Sonntag hielt die ehemalige First Lady Michelle Obama.

In ihrer Dankesrede rief Beyoncé ihre Fans - wohl auch mit Blick auf die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen im November - dazu auf, ihre Stimme abzugeben. "Wir müssen wählen, als würde unser Leben davon abhängen, weil es das tut", wurde Beyoncé in mehreren US-Medien zitiert. Demnach soll die Sängerin den Preis unter anderem für ihre Initiative "BeyGOOD" erhalten haben, mit der Studentinnen unterstützt werden.

Mit den BET Awards werden alljährlich neben Musikern auch Schauspieler und Sportler ausgezeichnet, die einer ethnischen Minderheit angehören. In diesem Jahr gehörten neben Beyoncé unter anderem die Sängerin Lizzo, die Gruppe Migos und Musiker Chris Brown zu den Gewinnern. Bester Schauspieler war erneut Michael B. Jordan ("Black Panther").

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.