© APA/AFP/GIUSEPPE CACACE

Stars
02/01/2019

Bernie Ecclestone verklagt Ex-Schwiegersohn James Stunt

Nach der schmutzigen Scheidung von Petra Ecclestone zerrt nun Bernie Ecclestone den Ex seiner Tochter vor Gericht.

von Elisabeth Spitzer

Im Oktober 2017 wurde die Scheidung von Milliardenerbin Petra Ecclestone und James Stunt (30) nach sechs Ehejahren geschieden – nachdem die 30–Jährige dem Vater ihrer drei Kinder Drogenmissbrauch und häusliche Gewalt vorgeworfen hatte. Nun geht auch Papa Bernie Ecclestone gegen seinen ehemaligen Schwiegersohn vor.

Bernie Ecclestone zieht gegen Ex-Schwiegersohn vor Gericht

Wie die Daily Mail berichtet, soll der Formel 1-Tycoon wegen Stunt angeblicher Schulden in Höhe von 89.000 Pfund (umgerechnet rund 102.000 Euro) angezeigt haben.

Ecclestones Firma Formula One World Championship Ltd. wirft dem auf dem Goldmarkt tätigen Stunt vor, dass dieser im Namen des Unternehmens Souvenier-Gold-Münzen produzieren wollte – den Deal aber nicht eingehalten hatte.

Seit Oktober bitte die Firma Stunt bereits, den geleisteten Vorschuss zurückzuzahlen.

"Wenn ich mich richtig erinnern kann, haben wir einen Deal wegen Goldmünzen gemacht, die er produzieren wollte, als er noch ein Multi-Millionär war", sagt Bernie Ecclestone über seinen Ex-Schwiegersohn. "Er wollte den Namen der Firma auf den Münzen benutzen. Aber ich weiß nicht, was aus den Münzen geworden ist."

Stunts Goldhandel-Firma "Stunt & Co." steht momentan wegen unbezahlter Miete vor dem Bankrott. Stunt habe sich jedoch bereit erklärt, die Mietschulden zu bezahlen. Mit seiner Geduld scheint nun aber auch Bernie Ecclestone am Ende zu sein.

2011 hatte sich Stunt auf Bernie Ecclestones Kosten für knapp 14 Millionen Euro auf einem italienischen Schloss mit Petra Ecclestone getraut. Nach der Hochzeit lebte Stunt an der Seite der Milliardenerbin ein Leben im Luxus. Bei der Scheidung, bei der sich Stunt mit Petra Ecclestone um ein Vermögen von rund sechs Milliarden Euro stritt, ging der Unternehmer allerdings leer aus.

Dass Bernie Ecclestone von dem Ex-Mann seiner Tochter Petra wenig hält, hatte er in der Vergangenheit bereits in einem Interview klar gemacht. "Jemand sagte mir, dass er sich tatsächlich für Mafia-Boss John Gotti hält", hatte der 88–Jährige 2017 gegenüber der Daily Mail über Stunt erzählt.

Auch zu den Schikanen, die seine Tochter durch Stunt erleiden musste, äußerte sich Ecclestone damals. So berichtete er, Stunt habe Petra unter anderem gedroht, "ihr den Kopf wegzublasen".

"Er bedrohte sie immer wieder, war sehr ausfallend, auch wenn er das alles im Scherz sagte. Aber wenn du sowas sagst, denkst du dir etwas dabei", so Ecclestone damals.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.