© APA/AFP/VALERIE MACON

Stars
07/27/2022

Bedenklich: Kristen Bell verabreicht ihren Kindern Schlafmittel

Schauspielerin Kristen Bell und ihr Ehemann Dax Shepard greifen auf eine kontroverse Methode zurück, um abends ihre Ruhe zu haben.

Im Disney-Erfolgsanimationsfilm "Frozen" verleiht US-Schauspielerin Kristen Bell der Figur Anna ihre Stimme - und lässt damit Millionen Kinderherzen höher schlagen. Wenn es um die Erziehung ihrer eigenen Kinder geht, wendet die Schauspielerin jedoch bedenkliche Methoden an.

Bell und Shepard verabreichen Töchtern Schlafmittel 

Die Ehefrau von Schauspieler Dax Shepard verriet in einem Interview, dass ihre beiden Töchter kürzlich in ihr eigenes Zimmer umgezogen seien und nicht mehr im Bett ihrer Eltern schlafen. "Sie schlafen nun in ihrem Zimmer in Betten direkt nebeneinander und kuscheln mit sich, statt mit uns", erzählte die 42-Jährige gegenüber E! News. Was sie dann noch zu sagen hatte, sorgt jedoch für Kopfschütteln. Bell verriet nämlich, dass sie und ihr Mann ihren Kindern in der Vergangenheit Schlafmittel verabreicht hätten, um abends ihre Ruhe zu haben.

einen Instagram Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Instagram Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Instagram zu.

Die Schlafmittel seien vor allem zum Einsatz gekommen, als ihre Kinder noch bei ihr und Shepard im elterlichen Schlafzimmer schliefen. "Wir wollen nicht schlafen gehen, wenn sie schlafen gehen wollen", rechtfertigte Bell ihre eigenwillige Erziehungsmethode.

Während die Mädchen versuchten einzuschlafen, haben sie und ihr Mann Kopfhörer aufgehabt. Damit ihre Töchter "schneller müde werden und einschlafen", haben sie und Shepard zu Melatonin gegriffen, das sie ihren Töchtern Lincoln und Delta - jeweils neun und sieben Jahre alt - zum Einschlafen in Form von mit Melatonin gefüllten Gummibärchen verabreichten. "Es knockt sie schneller aus, das ist großartig", so Kristen Bell. 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare