© via REUTERS/POOL New

Stars
08/10/2021

Barack Obama lässt Meghan und Harry abblitzen

Ein Royal-Experte liefert eine bitterböse Erklärung dafür, warum die Sussexes nicht bei Obamas Geburtstagsparty zugegen waren.

Zahlreiche Promis, vorsorglich auf das Corona-Virus getestet, feierten am Wochenende zusammen mit Barack Obama dessen 60. Geburtstag. Der ehemalige US-Präsident hatte auf der Insel  Martha’s Vineyard eine Party veranstaltet, bei der unter anderem John Legend und seine Frau Chrissy Teigen, Schauspielerin Gabrielle Union, Basketballspieler Dwyane Wade, Hollywoodstar Bradley Cooper, Schauspieler Don Cheadle und Sängerin H.E.R. zu Gast waren. Berichten zufolge sollen auch George Clooney und Steven Spielberg neben Beyoncé und Jay-Z mit von der Partie gewesen sein. Auch Oprah Winfrey soll mitgefeiert haben. Obama selbst ließ es ordentlich krachen und rockte den Dance Floor, wie ein Video von der Feier zeigt.

Meghan und Harry nicht bei Obama-Geburtstag zu Gast

Obwohl es im Vorfeld geheißen hatte, dass auch die Sussexes eine Einladung zu der exklusiven Veranstaltung bekommen könnten, waren Meghan und Harry bei den Feierlichkeiten nicht anwesend. Und das, obwohl einige ihrer prominenten Freunde zu Gast waren. Ein Royal-Experte liefert eine bitterböse Erklärung für das Fehlen des Herzogspaares bei dem Event. Dickie Arbiter behauptet, Obama hätte den Sussexes schlicht und ergreifend einen Korb gegeben. "Die Obamas haben nicht die A-List-Promis eingeladen, sondern die oberste Schicht der A-List", behauptet er gegenüber Today. "Meghan und Harry sind nicht in derselben Promi-Liga."

Vielleicht könnte die Erklärung für das Fernbleiben der Sussexes aber auch einen weitaus weniger dramatischen Grund haben: Meghan, die erst vor wenigen Wochen zum zweiten Mal Mutter geworden ist, hatte am Wochenende selbst ihren 40. Geburtstag gefeiert. Sie wurde wie Obama am 4. August geboren. Das Herzogspaar soll sich Insidern zufolge für eine ruhige Feier ohne viel Pomp entschieden haben. Zuvor sei eine größere Party geplant gewesen. Aufgrund der Corona-Pandemie soll man sich aber entschieden haben, auf diese zu verzichten.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.