Stars | Austropromis
13.11.2018

Wenn sich zwei Songcontest-Sieger in Wien treffen

Conchita und Netta in der "Grellen Forelle" beim Gipfel zweier verwandter Seelen

Das ideale Rezept, den Eurovisions Song Contest zu gewinnen, gibt es nicht. Und dennoch haben zwei Ikonen der jüngsten Zeit so manches gemeinsam: Conchita (30) aus Österreich (Sieg 2014) und Netta Barzilai (25)aus Israel (Sieg 2018). Beide traten nicht nur mit starken Songs an, sondern bestachen auch durch ihre außergewöhnlichen Looks. Und natürlich nicht zu vergessen: Sie trugen jeweils wichtige Botschaften in die Welt.

Montagabend kam es erstmals zum Zusammentreffen der beiden schrillen Künstler. Denn Netta gab ein Konzert in der „Grellen Forelle“ in Wien. Im Gepäck hatte sie natürlich auch den Song ihres Triumphs: „Toy“.

„Ich bin nicht dein Spielzeug, du dummer Bursch“, singt Netta da und trifft damit den Trend der Zeit. Sie setzt sich mit der „MeToo“-Kampagne auseinander und tritt dafür ein, dass jeder Mensch so angenommen werden soll, wie er ist. Und das erinnert frappant an Conchitas Auftritt vor gut fünf Jahren.