Alexander Fähnrich irritiert die Jury; im Bild: Oana Nechiti, Pietro Lombardi und Dieter Bohlen

© TV Now/Stefan Gregorowius

Stars Austropromis
02/02/2019

Was ein Kellner aus Graz bei Deutschland sucht den Superstar macht

Ob Alexander Fähnrich die Jury um Dieter Bohlen mit seiner Performance überzeugen kann, bleibt abzuwarten

von Stefanie Weichselbaum

Auffallen um jeden Preis? Das dachte sich wohl auch der 27-jährige Superstar-Anwärter Alexander Fähnrich aus Graz. Beim Casting von "Deutschland sucht den Superstar" fuhr er nämlich auf Rollschuhen in den Raum und brachte ein Tablett mit Bier für die Jury mit. Immerhin ist er ja Kellner. Solche Bestechungsversuche funktionieren bei Dieter Bohlen, Xavier Naidoo, Pietro Lombardi und Oana Nechiti bekanntlich eher weniger - es sei denn die Performance passt.

Und da hat Alexander Fähnrich eine Ankündigung zu machen: "Ich habe für Oana ein Liebeslied geschrieben". Streng genommen hat er nur den Text zum Hit "Joana" von Peter Wackel etwas verändert und schmettert los: "Oana, ich werde dich heute verführen". Dabei lässt er Stück für Stück ein Kleidungsstück nach dem anderen fallen. Keine Sorge, die Unterhose behält er an.

Bodenständiger treten da schon die beiden Damen aus Österreich, Andrea Hörmann (27) aus Fieberbrunn und Irena Resch (22) aus Linz auf. Letztere versucht, mit dem Song "What about Us" von Pink zu überzeugen. "Die Musik bedeutet mir sehr viel. Ob ich glücklich oder traurig bin, ich kann meinen Emotionen freien Lauf lassen. Das hat mir schon immer geholfen. Musik hat mir meine Trauer genommen. Ich bin sehr oft nach Hause gekommen, habe geweint und gesagt, dass ich nicht mehr zur Schule gehen will. Ich hab das nicht mehr ausgehalten. Es ist viel passiert. Von Anspucken bis Steinschlagen. Ich wurde wahrscheinlich gemobbt, weil ich die Schwächste in der Gruppe war. Ich war auch die Dickste in der Klasse." #

Mittlerweile hat Irena aber gelernt, ihren Körper zu mögen: "Ich werde nie schlank sein. Aber ich fühle mich jetzt wohl in meinem Körper."

Und Andrea Hörmann will die "eigenen Chancen austeten", hat aber mit flatternden Nerven vor der Jury zu kämpfen. "Ich bin mordsmäßig nervös. Ich bin total am Vibrieren, aber ich versuche mein Bestes."

Ob das Beste genug war, erfährt man heute, Samstagabend um 20:15 Uhr auf RTL.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de: https://www.rtl.de/cms/sendungen/superstar.html

 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.