© APA/MARKUS LEODOLTER

Stars Austropromis

Warum Hannes Kartnig und Roberto Blanco so gut befreundet sind

Der Schlagerbarde und der Ex-SK-Sturm-Präsident kennen einander schon seit 40 Jahren.

02/28/2023, 04:06 PM

Wenn man hört, dass Ex-SK-Sturm-Präsident und "Dancing Stars"-Kandidat Hannes Kartnig und Schlagerbarde Roberto Blanco gut befreundet sind, fragt man sich erst einmal, wie die beiden denn überhaupt zusammenkommen.

Zwei Spaßvögel

"Ich kenne ihn schon seit 40 Jahren durchs Tennis. Ich hab gern Tennis gespielt und in Kitzbühel habe ich ihn kennengelernt. Wenn sich zwei Spaßvögel treffen, dann finden sie sich. Der Schmäh ist ja das wichtigste", verriet Kartnig in der Sendung "Herrlich Ehrlich - Menschen hautnah".

Ob Roberto Blanco, der seinen Freund damals auch im Gefängnis besucht hat, ihn auch im Publikum bei "Dancing Stars" unterstützen wird, ist noch unklar. "Ich habe ihm die Termine schon gegeben. Aber er muss selber schauen, weil er in Deutschland zu tun hat, aber der kommt sofort."

Tanztipps von Blanco

Tipps zum Tanzen hat Kartnig von Blanco übrigens auch schon bekommen. "Ich habe ihm ein paar Videos geschickt, wie wir tanzen, da hat er schon ein paar Anweisungen gegeben: Hände so halten, lächeln. Er ist jetzt 85, aber immer noch sensationell, er tanzt und bewegt sich gut und ist ein anständiger Mensch."

 

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.

Kommentare

Warum Hannes Kartnig und Roberto Blanco so gut befreundet sind | kurier.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat