Hans Georg Heinke mit seiner Ehefrau Karin

© RGE-Press/Eckharter/Eckharter Rainer

Stars | Austropromis
06/08/2019

Warum Ex-ZiB-Moderator Heinke beim Life-Ball debütiert

„Ich würde jedem das Tanzen empfehlen“, so der ehemalige Nachrichten-Moderator Hans Georg Heinke.

Er ist regelrecht infiziert – mit dem Tanz-Virus. 2006 machte Hans Georg Heinke (74), damals noch das Gesicht der ORF-Nachrichten, bei der Unterhaltungsshow Dancing Stars mit. „Für mich war es kein Leiden. Ich hatte eine sehr liebe und gute Profi-Partnerin, die mir das geschickt beigebracht hat. Es hat mich total fasziniert“, so Heinke.

Seither ist der Tanzsport eine Art Lebenselixier geworden, welches er mit seiner Ehefrau Karin teilt. Und da hat’s den beiden vor allem der Showtanz angetan. „Man erzählt mit seiner Partnerin ohne Worte, aber durch Musik und Bewegung eine kleine Geschichte, die Emotion auslöst, meistens Freude und in unserem Fall auch Bewunderung“, erzählt er voll Begeisterung dem KURIER.

Die beiden werden heute Samstag auch am Life Ball debütieren, sprich: mit 99 weiteren Paaren die Eröffnung bestreiten. Die Altersgrenze wurde diesmal auf 75 raufgeschraubt. „Es freut meine Frau und mich, dass wir da aufgrund dieser ,Diversity’, wie sie es nennen, dabeisein können. Warum sollen sie auch nur Junge nehmen? Es betrifft ja alle, also sollen auch alle zumindest im Einzug und im Aufmarsch dabei sein. Und so kamen wir auf die Idee, mitzumachen, weil ich noch in diese Grenze hineinreiche“, strahlt er.

Wird auch sehr spannend, denn erst bei der Generalprobe Freitagabend durften die Kostüme erstmals anprobiert werden. „Es wird auf jeden Fall lustig sein.“ Erkennen wird man den ältesten Debütant aber wohl eher schwer – denn übergroße Pappmaché-Clownköpfe und Mohnblumen-Kostüme sind angesagt.