Stars | Austropromis
28.11.2018

Schwedens Kronprinzessin Victoria in Wien

Kurzbesuch der zukünftigen Königin Schwedens - was Victoria in Wien so alles gemacht hat.

Adel verpflichtet – und zwar zu purer Eleganz. Trotz eisiger Kälte verzichtete die schwedische Kronprinzessin Victoria (41) Mittwochnachmittag bei ihrem Besuch der Spanischen Hofreitschule auf einen Mantel. Sie war in Wien, um bei der IAEA (Internationale Atomenergie-Behörde) in der UNO-City einen Vortrag über die Nachhaltigkeit der Nuklearforschung zu halten. Victoria macht sich ja schon lange für den Umweltschutz stark. Seit einem Erlebnis am Mittelmeer – auf ihrer Tochter befand sich nach dem Schwimmen Mikroplastik – verzichtet sie sogar auf Fisch und die ganze Familie lebt seither vegetarisch.

Kronprinzessin Viktoria

Die Begutachtung der edlen Lipizzaner stand übrigens ganz oben auf ihrer Wien-Wunschliste. Führung durch die Stallungen und Eintrag ins Gästebuch inklusive. „Ich schätze es wirklich sehr, hier zu sein“, so die zukünftige Königin Schwedens.

Gatte Daniel (45) und ihre zwei Kinder, Prinzessin Estelle (6) und Prinz Oscar (2), waren nicht mit dabei. Erst kürzlich verriet die Hofsprecherin Margareta Thorgren der schwedischen Illustrierten Svensk Damtidning, dass die beiden in die Vorschule gehen und wenn Mama und Papa sich aufgrund offizieller Termine nicht um sie kümmern können, natürlich ein Kindermädchen bereit stünde. Zuletzt wurde auch heftigst gemunkelt, Victoria könnte erneut schwanger sein – ein verdächtiges Bäuchlein soll sich abzeichnen, wie in einigen schwedischen Blättern zu lesen war.

In Wien war davon aber nichts zu sehen, superschlank präsentierte sich die sympathische Prinzessin in einem schwarzen, engen Zweiteiler.