Schauspielerin Roxanne Rapp

© Kurier/Gerhard Deutsch

Herrlich ehrlich
06/19/2021

Schauspielerin Roxanne Rapp: Von „Dancing Stars“ zur Polizei

Die Mimin über ihre neue TV-Rolle und warum ihrem Papa Peter Rapp immer alle Leute die Hand geben wollen.

von Lisa Trompisch

Sie trägt einen berühmten Nachnamen, ist aber längst dabei, sich selber einen zu machen. Allen Unkenrufen zum Trotz hat Roxanne Rapp (28; Tochter von Entertainer Peter Rapp) 2014 die Show „Dancing Stars“ gewonnen, dabei musste sie zu Beginn mit Schlagzeilen wie „Dem ORF gehen die Promis aus“ kämpfen.

Was sie aber locker weggesteckt hat, wie sie in der Sendung „Herrlich ehrlich – Menschen hautnah“ erzählt. „Ich wollte schon immer einmal tanzen lernen und es war eine unfassbare Zeit.“

Mit der plötzlichen Öffentlichkeit konnte sie auch gut umgehen, sie kannte das ja auch schon von ihrem Vater. „Wenn wir zum Beispiel essen sind, sind dann oft private Momente einfach nicht mehr wirklich privat. Die Leute kommen und wollen ihm ganz oft die Hand geben, was jetzt bei mir nicht so wirklich der Fall war, aber bei ihm ist ihnen das ein persönliches Anliegen“, sagt sie lachend.

Kurz nach ihrem Dancing-Stars-Sieg kamen auch Gerüchte auf, dass sie sich mit ihrer Halbschwester Rebecca (sie nahm bei Starmania teil) weniger gut verstehen würde. „Geschwister streiten sich immer wieder einmal. Wenn es so ist, dann versteht man sich halt eine Zeit lang nicht. Ich habe ihr so die Daumen gedrückt bei Starmania. Ich bin in London gesessen und habe mitgefiebert. Ich fand, es war ein toller Auftritt. Wir sind in sehr engem Kontakt.“

Das ganze Interview:

Die Schauspielerin, die teils in England und teils in Österreich lebt, hat schon im Wiener Jedermann die Buhlschaft gespielt und jetzt ihre erste große TV-Rolle ergattert. In der flotten Krimikomödie „Die Schönwetterbullen – Dienst ohne Vorschrift“ (soll im Frühjahr 2022 ausgestrahlt werden), die in Kärnten gedreht wurde, mimt sie eine Polizistin.

„Die Dreharbeiten waren sehr hart und sehr lange, aber dafür auf wunderschönen Locations“, so Rapp, die dabei auch mit dem Bachelorette- und Dschungelcamp-Teilnehmer Aurelio Savina vor der Kamera gestanden ist.

„Er ist super. Ich hab’ mich sofort mit seiner Lebensgefährtin, die Österreicherin ist und unser Make-up gemacht hat, angefreundet. Wir haben echt eine sehr enge Freundschaft in diesen zwei Wochen geschlossen. Das ist ja sein erstes Schauspiel-Engagement gewesen und er war so inter-essiert“, schwärmt die Mimin, die während des Lockdowns auch ein Drehbuch für einen Spielfilm geschrieben hat. Sie hofft natürlich jetzt darauf, dass der Stoff auch bald produziert wird.

Und was es mit einem illegalen Grenzübertritt auf sich hat und ob sie jetzt im Comedy-Fach bleibt, sehen Sieim Video oben.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.