Stars | Austropromis
27.11.2018

Petzner, Leutgeb und Co.: Die ersten Dancing-Stars stehen fest

KURIER-Leser wussten es als erste, Stefan Petzner versucht sich im ORF-Ballroom - und wer sonst noch antanzen wird.

Am 15. März ist es wieder soweit. Die Dancing-Stars flimmern über die heimischen Bildschirme. Neun Prominente versuchen ihr Glück am glatten ORF-Tanzparkett, die ersten fünf wurden jetzt bekannt gegeben. Und wie der KURIER bereits berichtete, ist auch PR-Manager und einstiger Pressesprecher von Jörg Haider, Stefan Petzner, einer der Kandidaten. 

Stefan Petzner

"Tanztechnisch bin ich ein Mensch, der wirklich bei null anfängt. So wie viele Österreicher habe ich vor der Matura einen Tanzkurs gehabt und das war‘s aber auch schon. Ich kenne den ein oder anderen ehemaligen Teilnehmer und habe mir vorgenommen, ein paar Erfahrungsberichte einzuholen – und den Rest lässt man am besten einfach auf sich zukommen“, so Petzner.

Auch auf Instagram hat er seinen Followern einiges dazu zu sagen. "Ich kann euch nicht versprechen, die perfekten Tänze abzuliefern, aber ich verspreche euch, mein bestes zu geben! Und wenn es gelingt, mit dieser Tanzshow und meiner Teilnahme dem einen oder anderen der Zuseher/Zuseherinnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern und etwas Freude zu machen, habe ich mein Ziel schon erreicht!", schreibt er da.

Bei der Show soll es nicht um Politik gehen

Und eines ist ihm da besonders wichtig:  "Eine Bitte noch: Jeder hat seine politische Meinung, darf und soll sie sagen und wählt jene Partei, die er für richtig hält. Bei dieser Show geht es aber nicht um Politik, sondern darum, dass wir alle gemeinsam eine gute, schöne Zeit haben. Ich nehme daher als Mensch Stefan an dieser Show teil, unabhängig und ganz egal, wer welche politische Meinung und Gesinnung hat und welche ich habe. Das ersuche ich zu berücksichtigen und mir als Mensch eine Chance zu geben."

Auch Schauspieler Michael Schottenberg will sein tänzerisches Können unter Beweis stellen.

„Noch weiß ich nicht, worauf ich mich da eingelassen habe – ich glaube, dass es ums Tanzen geht und das ist einmal etwas, das ich gar nicht kann. Tanz kann ich keinen, den Wiener Walzer auch nur rechts rum – so für den billigen Hausgebrauch“, meint der Schauspieler.

Und natürlich darf auch der obligatorische Sportler im Ballroom nicht fehlen. In diesem Fall, eine Sportlerin - Box-Weltmeisterin Nicole Wesner.

„Ich habe in meiner Jugend die Tanzschule bis zum Goldkurs besucht. Ich wollte sogar Turnier-Tänzerin werden. Im Boxen sind ja die Beinarbeit und flinke Beine sehr wichtig und ich hoffe, dass mir das beim Tanzen zugutekommt", so die fesche Boxerin.

Erneut ran darf wohl DER Pechvogel der letzten Staffel, CopStories-Schauspieler Martin Leutgeb. Er knickte bei der Pressekonferenz so schmerzhaft um, dass er erst gar nicht antreten konnte.

„Ich war sehr traurig, als das 2017 nicht geklappt hat. Und die Achillessehne hält jetzt bombenfest. Es hat mich beim letzten Mal schon sehr gefreut, dass man an mich gedacht hat und diesmal nehme ich die neue Chance natürlich wahr“, so der Schauspieler.

Der wohl bis dato unbekannteste Teilnehmer ist Kabarettist Soso Mugiraneza. Er wurde in Burundi geboren, floh als Zehnjähriger vor dem Bürgerkrieg. Seit 2001 lebt er in Österreich. Er gründete die "Football Helps Foundation" und unterstützt so Kinder in Burundi

„Langsam wird mir klar, auf was ich mich da eingelassen habe und langsam merke ich, dass viel Arbeit und nicht nur Spaß dahinter steckt – aber ich freue mich sehr darauf. Früher habe ich das mal gekonnt, als ich noch in Afrika gelebt habe. Klassische Tänze kann ich gar nicht, das habe ich immer nur bei ‚Dancing Stars‘, übrigens die Lieblingssendung meiner Mutter, gesehen", so der Kabarettist.

Übrigens soll auch die ehemalige Skirennläuferin Elisabeth "Lizz" Görgl mit dabei sein und auch Moderator Norbert Oberhauser wird als heißer Kandidat gehandelt.