© schoendorfer karl

Stars Austropromis
11/14/2019

Opernball-Tiara: Christian Lacroix bringt Debütantinnen zum Funkeln

"Die Königin der Nacht" aus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" diente als Inspiration für den Kopfschmuck.

Insgesamt 72 Kristalle zieren die Tiara der Debütantinnen für den Opernball 2020 (20. Februar), die heute, Donnerstagvormittag, in der Wiener Staatsoper präsentiert wurde.

Und diese hat Kristallhersteller Swarovski mit niemand Geringerem als dem französischen Designer Christian Lacroix entworfen. Für den Modeschöpfer ging damit ein lang gehegter Traum in Erfüllung. "Schon als Kind bewunderte ich die wunderschönen, jungen Debütantinnen, die wie in einem Haute-Couture-Musical in ihren beeindruckenden Kostümen über das Parkett schwebten."

Als künstlerischer Leitfaden wurde die Figur "Königin der Nacht" aus Mozarts Oper "Die Zauberflöte" gewählt. "Um etwas Außergewöhnliches für die Debütantinnen zu kreieren, ließ ich mich vom Leuchten der Sterne und Mozarts ikonischer Oper inspirieren."

Die Vorgabe kam von Opernballorganisatorin Maria Großbauer, die "Die Königin der Nacht" als "mystisch, magisch und glänzend, aber auch mächtig, gewaltig und gefährlich" bezeichnet. "Alle Debütantinnen werden mit dieser Swarovski -Tiara zu Königinnen der Nacht! Möge diese Tiara auf den Köpfen der Debütantinnen einerseits funkeln, aber andererseits auch Stärke und Selbstbewusstsein symbolisieren, was ich den jungen Damen für ihren weiteren Weg von Herzen wünsche."

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.