Gerald Pichowetz, Gloria Theater

Gerald Pichowetz

© Kurier / Kurier/Michaela Bruckberger

Stars Austropromis
05/24/2020

Nach Herz-OP: Gerald Pichowetz hatte zwei Notoperationen

Zehn Tage nach der Herzklappen-Operation kam es bei Gerald Pichowetz zu Komplikationen.

Am 10. März hatte Publikumsliebung und Direktor des Gloria Theaters Gerald Pichowetz (55) eine Herzklappen-OP.

Acht Tage danach gab er dem KURIER eine Update über seinen Gesundheitszustand. "„Ich bin den Umständen entsprechend wohlauf. Mir wurde die Herzklappe eines Rindes oder eines Schweines eingesetzt – und das Tier arbeitet in mir", sagte er damals.

Nur zwei Tage später hatte sich sein Zustand aber drastisch verschlechtert, wie er nun der "Krone" verriet. "Zehn Tage nach der Operation gab es Komplikationen, die zweimal in Not-OPs behandelt werden mussten. Dass mir dabei zwei Rippen gebrochen wurden, war noch mein geringstes Problem."

Da sein Herz "derzeit 30 Prozent Leistungsfähigkeit" hat, ist er nun im Reha-Zentrum Felbring, um wieder fit zu werden.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Jederzeit und überall top-informiert

Uneingeschränkten Zugang zu allen digitalen Inhalten von KURIER sichern: Plus Inhalte, ePaper, Online-Magazine und mehr. Jetzt KURIER Digital-Abo testen.