Die "Let's Dance"-Moderatoren Daniel Hartwich und Victoria Swarovski

© TVNOW/Stefan Gregorowius

Stars Austropromis
03/11/2020

Nach Dancing-Stars-Aus fürchten die Fans auch um die RTL-Show "Let's Dance"

Darf in Deutschland überhaupt noch getanzt werden? Wie es mit "Dancing Stars" weitergeht und warum Marcos Nader bangen muss.

von Lisa Trompisch

Die Promis und Profis haben das Aussetzen der beliebten ORF-Show "Dancing Stars" noch nicht ganz verdaut, ein Großteil wollte aber trotzdem tapfer weitertrainieren. Damit wird's aber wohl vorerst einmal nix, auch die Trainings sollen nämlich derzeit nicht stattfinden.

Insider gehen von einer mindestens dreiwöchigen Show-Sperre aus. Genaues weiß man aber noch nicht.

Das alles könnte für den einen oder anderen Promi-Teilnehmer richtig zum Problem werden. Wie zum Beispiel für Boxer Marcos Nader, der am 6. Juni einen Titel-Kampf hat und dafür trainieren muss.

„Für mich ist es jetzt generell etwas schwierig. Wenn sich die Show um zwei Wochen verlängert, ist das natürlich bitter für mich, weil ich eben den Boxkampf habe, aber es würde trotzdem noch irgendwie gehen. Wenn es aber noch später stattfinden sollte, ist es fast ein Ding der Unmöglichkeit, da noch teilzunehmen“, sagt er dem KURIER.

Traurig über das Show-Aus ist übrigens auch Moderatorin Mirjam Weichselbraun. "Es tut mir sehr leid, weil ich gerne zwei Stunden Unterhaltung geliefert hätte. Man kann nicht 24 Stunden lang nur Corona-News hören, da wird man wahnsinnig, aber es geht halt mal nicht. Aber es gibt auch Unterhaltung in anderer Form. Ich bin mir sicher, der ORF überlegt sich da auch was, um mal auf den Pause-Knopf zu drücken und diese Unterhaltung auch zu liefern. Und sobald es wieder irgendwie geht, sind wir auch wieder zurück und setzen da fort, wo wir aufgehört haben."

Auch in Deutschland ist das Dancing-Stars-Aus ein Thema, nämlich bei den „Let’s Dance“-Fans, die natürlich hoffen, dass die RTL-Version der Tanzshow (wird ebenfalls immer freitags gesendet) weiterhin stattfindet.

"In Österreich wurden alle Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen untersagt. In Deutschland gelten aber andere Regeln im Umgang mit dem Coronavirus. In NRW sind Großveranstaltungen mit über 1.000 Zuschauern aufgrund des Coronavirus verboten", heißt es von RTL-Seite.

„Die Zahl des Publikums bei ,Let's Dance' liegt unter 1.000 und zum jetzigen Zeitpunkt sind die Shows ganz normal mit Publikum geplant. Wir beobachten die Lage aber stetig. Die Einschätzung bzw. Entscheidung, ob Veranstaltungen bzw. mit welcher Personenzahl sie durchgeführt werden können, obliegt den lokalen Behörden/ Gesundheitsämtern", heißt es da weiter.

"Sollten diese Weisungen herausgeben, werden wir bzw. die Produktionsfirma diese selbstverständlich umsetzen. Solange halten wir uns bei den RTL-Shows mit Publikum an die empfohlenen Präventionsmaßnahmen wie: Aktive Information der Teilnehmer und Teilnehmerinnen über allgemeine Maßnahmen des Infektionsschutzes wie Händehygiene, Abstand halten oder Husten- und Schnupfenhygiene etc." 

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.