Nicole Wesner grüßt aus dem Krankenbett

© Instagram

Stars | Austropromis
07/09/2019

Mittelhandknochen-Bruch: Nicole Wesner hat die OP überstanden

Nach ihrem Sieg beim Boxkampf musste Nicole Wesner an der Hand operiert werden.

Vor einigen Tagen jubelte Boxerin und Dancing Stars-Drittplatzierte Nicole Wesner noch über ihren Sieg im Ring gegen Pasa Malagic. So konnte Wesner ihren Weltmeister-Titel verteidigen. Doch dann kam der Rückschlag: Der Kampf ging nicht ganz verletzungsfrei aus. "Mein 2. Mittelhandknochen ist leider gebrochen und verschoben", postete sie auf Instagram.

Da führte kein Weg an einer Operation vorbei. Für Nicole Wesner ist das die erste gravierende Verletzung, die sie sich beim Kampfsport zuzog. "In knapp 10 Jahren Boxen ist mir nie was  Schlimmes passiert, jetzt hat es mich erwischt", so die Weltmeisterin.

 

Und dann gab es auch die Entwarnung, die OP ist geglückt: " Eine Platte und 10 Schrauben hab ich drin. Wach war ich auch dabei, hat sich echt zach angehört die Bohrerei", meldete sie sich zurück. Beim Boxen muss sie jetzt erstmal eine kleine Pause einlegen: " Ich darf mit dem Boxtraining mit der rechten Hand in 3-4 Monaten beginnen. Fokus wird wohl erstmal Konditionstraining sein, das darf ich schon in 2-3 Wochen starten."

Und auch so gibt sich die Boxerin tapfer und kämpferisch: "Naja, was soll ich sagen - in jeder Sportart gibt es Verletzungen. Aber das Gute ist, man kann immer etwas trainieren. Ich hätte nach dem Kampf eh erstmal Pause gemacht und Konditionstraining, jetzt geht diese Phase halt etwas länger... und ich werde topfit im nächsten Kampf sein."